21. März 2024, 07:59
Umwelt

100 Bäume gepflanzt! "Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit stärken"

Gemeinsam beteiligen sich die Wirtschaftsjunioren Donau-Ries und Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein (3.v.l.) an der 100.000-Bäume-Aktion. Bild: Rosalinda Maniscalco
Die Wirtschaftsjunioren Donau-Ries und die Fürst Wallerstein Forstbetriebe setzen sich für den Klimaschutz ein und pflanzen im Rahmen der "100.000 Bäume für den Landkreis Donau-Ries"-Aktion 100 Bäume in Fremdingen.

Das von Landrat Stefan Rößle ins Leben gerufene Projekt „100.000 Bäume für den Landkreis Donau-Ries“ leistet einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz, indem es die Rolle von Bäumen und Wäldern als essenzielle CO2-Speicher und Landschaftsbereicherung hervorhebt. Durch die Kooperation mit verschiedenen Partnern und Unterstützern wird eine nachhaltige und grüne Zukunft für den Landkreis angestrebt.

Am 17. März 2024 haben die Wirtschaftsjunioren Donau-Ries (WJ) im Rahmen dieses Projekts 100 Eichen und Linden an die Fürst Wallerstein Forstbetriebe übergeben. Die Bäume wurden gemeinschaftlich auf einer Lichtung nahe Fremdingen gepflanzt.

Ein Schild mit der Aufschrift „100.000 Bäume für den Landkreis Donau-Ries“ kennzeichnet nun die Pflanzstelle und symbolisiert die gemeinsame Aktion.

Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit stärken

„Diese Initiative liegt uns besonders am Herzen, und wir sind fest entschlossen, gemeinsam einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Unsere jährliche Baumpflanzaktion haben wir als Kreisprojekt etabliert. Statt Präsente für Referenten, Unternehmen und Mitglieder zu besorgen, verschenken wir Bäume. Im Laufe des Jahres wurden so erneut 100 Bäume in unserem Kreis gespendet. Auch Firmen sind eingeladen, sich zu beteiligen und Baumurkunden über unsere Homepage zu erwerben. Es ist ein hervorragendes Projekt, um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu stärken“, erklärt Marco Kleebauer, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries.

Er und weitere Mitglieder, Alexandra Taglieber, Stefan Taglieber und Tim-Pascal Ludwig, sowie weitere Helfer haben die Bäume eigenhändig gepflanzt. Ein besonderer Dank gilt unseren Mitgliedern und den Fürst Wallerstein Forstbetrieben für ihre Unterstützung dieses Projekts und die Gewährung eines Einblicks in den forstwirtschaftlichen Betrieb. Michael Langenwalder, Vorstandsmitglied der WJ, hat das Projekt auch in seinem Hotel Waldeck in Raustetten umgesetzt, wo Gäste, die auf die Zimmerreinigung verzichten, mit der Spende eines Baumes belohnt werden. Wir suchen weitere Firmen, die sich dieser Aktion anschließen und statt Geschenken Bäume spenden möchten.

Die Pflanzaktion erhielt auch Unterstützung von der stellvertretenden Landrätin des Kreises Donau-Ries, Frau Ursula Kneißl-Eder, dem Bürgermeister der Gemeinde Fremdingen, Herrn Franz-Markus Merkt, Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein und Dr. Christian Wippermann von den Fürst Wallerstein Forstbetrieben. Die fleißigen Helfer, Forstwirtschaftsmeister Roland Ott und der Auszubildender Lukas Mitlacher, leisteten ebenfalls einen wertvollen Beitrag. (pm)

Informationen zu den Wirtschaftsjunioren Donau-Ries

Weitere Informationen finden Sie auf www.wj-donau-ries.de.