10. September 2019, 16:41

Der 5. Donau-Rieser Schaftag

„Schafe, Ziegen, Kühsteinfelsen“ lautet das Motto des 5. Donau-Rieser Schaftages. Bild: Karlheinz Rapp
„Schafe, Ziegen, Kühsteinfelsen“ lautet das Motto des 5. Donau-Rieser Schaftages. Am Sonntag, 15. September 2019 findet dieser im Umfeld des Schafstadls sowie des Almarins und der landschaftsprägenden Magerrasen am Kühsteinfelsen in Mönchsdeggingen statt. Um 10.00 Uhr wird ein öffentlicher Gottesdienst zwischen Almarin und Schafstadl gefeiert. Von 11.00 bis 17.00 Uhr ist Marktbetrieb.

Einblicke in den Schäferalltag geben Hütevorführung und Schafscheren sowie Fachvorträge, die ab 13.30 Uhr im Schafstadl stattfinden. Bei mehreren Themen-Führungen kann man das nahe Umfeld kennenlernen: die Natur am Geotop und Magerrasen Kühstein, die interessante geologische Situation sowie die Natur im Dorf, das auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblicken kann.

Und selbstverständlich gehört ein reichhaltiges kulinarisches Angebot dazu, mit verschiedenen Lammgerichten und diversen anderen Spezialitäten. Musikalische Umrahmung bieten der Musikverein Mönchsdeggingen und das Duo Wisskirchen. Auch Kunst und Kultur findet sich im Bereich des Veranstaltungsgeländes und dessen Umgebung.

Der Landkreis Donau-Ries, mit seinen Magerrasen wird wie kein anderer Landkreis in Schwaben von der Schafhaltung geprägt. Die Vermarktung von Fleisch und Wolle bietet Aufgaben und Chancen bei der Unterstützung der Schafhaltung. In diesem Sinne sind auch neue Wege in der Verarbeitung der Wolle ein wichtiges Thema. Schaf-Düngepellets und Felle sind nur zwei Produkte aus der Palette. Der Markt, an dem auch mehrere traditionelle Handwerksbetriebe teilnehmen, eröffnet den Anbietern die Möglichkeit ihre Produkte anzubieten. Infostände zu den Themen Landwirtschaft, Naturschutz und den Geopark Ries runden das Angebot ab.

Das Thema Herdenschutz ist für die Schafhaltung ein wichtiges Zukunftsthema. Deshalb wird dieses Thema erstmalig auf einem Donau-Rieser Schaftag präsentiert. Als eine weitere Besonderheit des Schaftages werden zwei große Schafherden im Gelände unterwegs sein. Schafhaltung live  – das ist hier zu sehen und zu genießen.

Weiterhin erwarten die Besucher verschiedene Angebote für Kinder. Ein spannendes Quiz, Spielangebote oder das Erzähltheater machen die Veranstaltung auch für Kinder interessant. Gerade die Tiere machen den Schaftag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und das sind nicht nur die verschiedenen Schaf- und Ziegenrassen, sondern auch Extensiv-Rinder und Alpakas. Nicht zu vergessen sind die Hütehunde, ohne die die Schäferei undenkbar wäre.

Veranstalter sind die Gemeinde Mönchsdeggingen, der Dorfverein Mönchsdeggingen, der Verein für Gartenbau und Landschaftspflege Untermagerbein und die Heide-Allianz Donau-Ries.

„Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem besonderen Tag begrüßen zu dürfen“, so der Geschäftsführer der Heide-Allianz Donau-Ries, Werner Reissler. „Nicht nur die Veranstaltung mit ihrem vielfältigen Angebot, sondern ebenso die wunderschön am Riesrand gelegene Gemeinde mit tollem Riesblick, Kloster, Kunstwald und Kunstpfad, jüdischem Friedhof, geologischen Besonderheiten oder den Magerrasen am Buchberg sind einen Besuch wert. Auch im Rahmen einer Wanderung oder Radtour lohnt sich ein Abstecher.“ (pm)