20. September 2019, 11:26

Energetisch Sanieren

Bild: Julia Lanzer
Ab 15.10.2019 startet eine kostenlose Vortragsreihe in Harburg für Bürgerinnen und Bürger zum innerörtlichen Bauen in der Region.

Beim ersten Abend in der Schulaula in Harburg geht es ab 19 Uhr um das energetische Sanieren. Im Rahmen des Konversionsmanagements unterstützt der Landkreis Donau-Ries seit 2015 die Kommunen bei ihrer Innenentwicklung. Nun profitieren auch Bürgerinnen und Bürger direkt von der Förderung. Am 15.10.2019 wird in verschiedenen Kurzvorträgen das erste Thema „Energetisch Sanieren“ aus unterschiedlichen Aspekten beleuchtet. Architekten und Ingenieure ebenso wie Handwerksmeister und Finanzierungsprofis aus dem Landkreis Donau-Ries berichten, wie die energetische Sanierung gelingt. Am Ende haben die Zuhörer die Möglichkeit, bei einer moderierten Fragerunde spezifische Fragen zu stellen. Landrat Stefan Rößle betont: „Aktuell wird viel über das Thema Energiesparen diskutiert. Gerade im Bereich Gebäudesanierung gibt es da ein enormes Potential. Darüber will der Landkreis die Bürger informieren“.

Der kostenlose Vortrag findet in der Schulstraße 2 in 86655 Harburg (Schwaben) statt. Fünf unterschiedliche Impulsvorträge zu den „Fakten des energetischen Sanierens“ (Taglieber Holzbau), zu den „baulichen Anpassungen“ (AVS Taglieber), zur „Nachhaltigkeit im Sanierungsbereich – Elektrische Vorschläge für die Reduzierung des Energieverbrauchs in Neubauten oder Sanierungen“ (Elektro Eberhardt), zu „Lüftung, Luftdichtheit und Schimmelbefall“ (Kaminkehrerinnung Schwaben) und zu „Finanzierung und Förderprogramme“ (Volksbanken Raiffeisenbanken im Landkreis Donau-Ries) geben einen Einblick in die Thematik. Uns freut das wir zahlreiche Experten aus der Region als Referenten gewinnen konnten und so den Zuhörern fachliche fundierte Informationen an die Hand geben können, berichtet Konversionsmanagerin Barbara Wunder. Am Ende können die Zuhörer spezielle Fragen an die Referenten während einer Fragerunde stellen. Außerdem liegt Informationsmaterial zur Mitnahme bereit.

Bitte melden Sie sich bis 08.10.2019 unter 0906 / 74 305 oder unter barbara.wunder@lradonau-ries.de aus organisatorischen Gründen verbindlich an. (pm)