22. März 2019, 11:05

Schulen sammeln für Bund Naturschutz

Bild: Bund Naturschutz – Alexander Helber
Rund 30.000 Schüler und Schülerinnen sammeln in ganz Bayern für den Bund Naturschutz. Eins der vielen Projekte ist die Amphibienschutz-Aktion, die von den Spendengelder profitiert.

Vom 25. bis 31.März 2019 gehen im Donau-Ries Schüler und Schülerinnen von Haustür zu Haustür und bitten um Spenden für den Bund Naturschutz. Insgesamt beteiligen sich 10 Schulen in unserem Landkreis, die mit ihrem Engagement viele Aktionen des BN erst möglich machen.

Die jährliche Haus- und Straßensammlung des Bund Naturschutz findet in ganz Bayern statt, insgesamt sind dann rund 30.000 Schüler und Schülerinnen in Sachen Naturschutz unterwegs.

Eines der vielen Projekte, die von der Sammelwoche profitieren, ist die jährliche Amphibienschutz-Aktion. Die Amphibien haben Hilfe dringend nötig, da viele von ihnen bei ihren Frühjahrswanderungen sonst überfahren werden. Freiwillige Helfer bauen Schutzzäune auf, sammeln die Tiere auf und helfen ihnen über die Straße.

Mit den Spendengeldern kauft der BN aber auch Grundstücke und Biotope für Tiere und Pflanzen und finanziert sein Engagement für Energiewende und Klimaschutz. Auch im Insektenschutz ist der BUND Naturschutz sehr aktiv. Seit Jahrzehnten setzt er sich für ökologische Landwirtschaft und den Erhalt von Naturflächen ein.

Weitere Informationen zur Sammelwoche gibt es bei der Geschäftsstelle der Kreisgruppe Donau-Ries des BN (Telefonnummer 0906-23 638, Dienstag und Donnerstag vormittag 9 bis 12 Uhr). (pm)