28. Oktober 2021, 11:09
Filmtipp

Wemdinger Kino zeigt Naturdokumentation „Der Wilde Wald“

Biotopholz im Bayerischen Wald Bild: Fotograf Lutz Lehmann
In Kooperation mit dem Bund Naturschutz zeigt das Wemdinger Kino ab dem 12. November den Film „Der Wilde Wald“. Eine faszinierende Naturdokumentation über den Nationalpark Bayerischer Wald.

Die Kreisgruppe Donau-Ries des Bund Naturschutz freut sich, dass das Wemdinger Kino den Film „Der Wilde Wald – Natur Natur sein lassen“ zeigt - eine außergewöhnliche Naturdokumentation über den Bayerischen Wald.

Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde 1970 als erster deutscher Nationalpark gegründet und ist ein großes Schutzgebiet an der Grenze zu Tschechien. Hier - mitten im dicht bevölkerten Europa – ist er ein Stück Wildnis, wo die Natur Natur sein darf. So konnte er sich zu einem Refugium der Artenvielfalt und einem außergewöhnlichen Ökosystem entwickeln. Forscher aus aller Welt kommen hierher, um die Abläufe der Natur zu erforschen.

Der Regisseurin Lisa Eder ist ein atemberaubender Dokumentarfilm über ihre Heimat gelungen, der der tieferen Beziehung zwischen Mensch und Natur nachgeht und überwältigende Tieraufnahmen von Wölfen, Luchsen, Bienen, Ottern und anderen heimischen Arten zeigt.

Entsprechend beurteilt die Passauer Presse den Film als einen „Kinofilm, der mehr ist als eine Liebeserklärung an eine grandiose Landschaft und ihre Bewohner.“

Die Spielzeiten sind täglich (außer Dienstag) von Freitag, den 12.November 2021, bis Mittwoch, den 17.November, immer um 20:00 Uhr. Am Sonntag wird der Film zusätzlich um 17:00 Uhr gezeigt. Ticketkauf und Kartenreservierung sind an der Abendkasse, aber auch online unter www.kino-wemding.de möglich. (pm)