19. März 2020, 17:55

Michael Bosse will von seiner Erfahrung profitieren

OB-Kandidat der PWG/FW-Fraktion Michael Bosse. Bild: privat
-ANZEIGE-

Nach einer langen Nacht, mit großer Freude über den Einzug in die Stichwahl, gilt es jetzt noch mehr Wähler zu gewinnen. Den Wahlkampf über so lange Zeit auf so hohem Niveau zu führen, hat viel Einsatz und Energie gekostet, aber genau dies ist einem nach langer politischer Tätigkeit bewusst. Es galt nicht nur den OB-Wahlkampf und den Stadtratswahlkampf zu führen, sondern vor allem auch den Kreistagswahlkampf, da dieser ebenfalls so wichtig für die Stadt Donauwörth ist. Als größter Nettozahler ist es für Donauwörth unerlässlich hier vertreten zu sein, um über weitreichende Entscheidungen wie unser Krankenhaus, Gymnasium, die Pflegeeinrichtungen und unsere Infrastruktur mit entscheiden zu können.

Durch meine langjährige Erfahrung ist es mir möglich sofort mit den elementar wichtigen Maßnahmen für die Stadt Donauwörth ohne lange Einarbeitungszeit zu beginnen. Mit der schnellen Umsetzung der Neuaufstellung des jetzt größeren Stadtrates werde ich die sofortige Handlungsfähigkeit für die Stadt wieder herstellen. Gerade dies bedarf der Erfahrung, damit alle neuen Mitglieder gut in die Arbeit eingebunden sind.

Mit 8304 Stimmen für mein Stadtratsmandat, wurde mein bisheriges Handeln im Stadtrat mit den meisten Stimmen aller berücksichtigt. Herzlichen Dank dafür. Ich sehe mich hierin in meiner bisherigen Arbeit mehr als bestätigt. Gerade diese Arbeit und die 3 Jahre Vorbereitung, ist es auch, was mich für den Oberbürgermeister befähigt.

Ich bitte alle, diesen aus meiner Stadtratstätigkeit heraus großartigen Vertrauensbeweis, jetzt auch für die Stichwahl als Entscheidungsgrundlage heranzuziehen, ich weiß wo die Probleme liegen und werde Sie ohne Umschweife anpacken und umsetzen.

Alle unsere Stadtratswahlziele haben wir erreicht. Ich habe dadurch die notwendige Rückendeckung im Stadtrat und somit wird es mir möglich sein, die notwendigen Entscheidungen für Donauwörth im Dialog auch umzusetzen.

Besonders freut mich natürlich auch das hervorragende Ergebnis bei der Kreistagswahl mit 13604 Stimmen, das Kreistagsmandat ermöglicht es mir als Oberbürgermeister an allen wichtigen Kreisentscheidungen für unsere Stadt Donauwörth mitzuwirken.

Mit mir als Ihren Oberbürgermeister werden die Weichen für unsere Oberzentrum sofort richtig gestellt und es muss nichts aufgeschoben werden. Bitte schenken Sie mir am 29.03.2020 Ihre Stimme, damit Donauwörth nicht auf längere Zeit handlungsunfähig bleibt.

Diese Maßnahmen müssen sofort angegangen werden:

  • Sanierung Tanzhaus
  • Errichtung Stadthalle
  • Durchstich zu Airbus
  • Belebung Innenstadt

 

Ihr

Michael Bosse