24. November 2016, 16:25

Eine Krippe zu Weihnachten...

In seinem Heizraum arbeitet Edd Bumberger viele Stunden an den Krippen. Bild: Diana Hahn
Mit viel Herzblut hat er sich Edd Bumberger aus Asbach-Bäumenheim seit einigen Jahren dem Bau von Krippen verschrieben. In vielen Arbeitsstunden fertigt er die liebevoll gestalteten Krippen in seinem Heizkeller. Am kommenden Sonntag, 27.11.2016, von 11 Uhr bis 18 Uhr stellt er seine Krippen auf dem Weihnachtsmarkt im Rieser Hof  in Rudelstetten aus.
Mit viel Herzblut hat er sich Edd Bumberger aus Asbach-Bäumenheim seit einigen Jahren dem Bau von Krippen verschrieben. In vielen Arbeitsstunden fertigt er die liebevoll gestalteten Krippen in seinem Heizkeller. Am kommenden Sonntag, 27.11.2016, von 11 Uhr bis 18 Uhr stellt er seine Krippen auf dem Weihnachtsmarkt im Rieser Hof  in Rudelstetten aus.
Asbach-Bäumenheim - Überall wo sich ein Platz im Heizraum bot, wurden sie untergebracht: Kleine Meisterwerke, die die wohlbekannte Szene vom Jesuskind in der Krippe darstellen. Wobei es "klein" nicht ganz trifft, haben die Krippen doch allesamt eine ordentliche Größe. In den Krippen findet man sie alle vereint: Josef und Maria, die über ihr Kind wachen, die Hirten mit ihren Schafen, Ochs und Esel und auch die Heiligen Drei Könige die aus dem Morgenland nach Bethlehem gekommen waren um dem Jesuskind ihre Gaben zu bringen. Besonders beeindruckend sind die vielen beweglichen Teile und kleinen Details, durch die sich die Krippen von Edd Bumberger aus Asbach-Bäumenheim auszeichnen. Gerade einmal seit vier Jahren fertigt der gelernte Stahlbauer nun Krippen.
"Als ich in ReBild entfernt.nte gekommen bin habe ich aus Spaß angefangen Krippen zu bauen. Erst waren es Weihnachtsgeschenke für meine Kinder", erzählt Edd Bumberger von seinen Anfängen als Krippenbauer. Auf die Idee diese auch zu verkaufen habe ihn seine Tochter Tatjana gebracht. Was er aber von Anfang an abgelehnt habe, war die Krippen zu so überteuerten Preisen zu verkaufen wie es in machen Geschäften der Fall sei. "Noch dazu sind das Massenproduktionen, die nicht besonders kreativ sind", so Bumberger. Seine Krippen hingegen sind allesamt Unikate.
"Wenn ich ein Krippe baue, dann ist das auch ein Entwurf von mir. Ich baue nicht einfach eine Krippe nach, die ich irgendwo gesehen habe. Allerdings kann sich der Entwurf während des Baus auch einige Male ändern", erzählt der passionierte Krippenbauer. Das Bauen von Krippen hat sich Edd selbst beigebracht. Besonders wichtig seien ihm die kleinen Details an seinen Krippen. "Bei mir muss sich jede Tür bewegen lassen. Es mBild entfernt.uss einfach auch alles funktionieren.", so Bumberger. Schließlich gebe es nicht schöneres als das Strahlen von Kindern, wenn sie sehen, dass an der Krippe alles  tatsächlich funktioniert. Besonders viel Zeit investiere er vor allem die Anfertigung der kleinen Einzelteile. "Es dauert einfach eine ganze Zeit, bis ich die Schaufeln, Sägen oder auch Feuerstellen angefertigt habe", erklärt Edd Bumberger. Insgesamt brauche er, je nach Größe, ein bis zwei Wochen um eine Krippe fertigzustellen. Auch auf Bestellung fertigt der Bäumenheimer Krippen an. "Wenn mir jemand eine Skizze bringt oder mir genau erklärt, wie er sich seine Krippe vorstellt, dann bekommt derjenige seine Wunschkrippe von mir", sagt Edd Bumberger.
Dass er die Krippen baut, weil er es gerne tut und nicht des Geldes wegen, merkt man spätestens dann, wenn es um den Preis für die Krippen geht. Im Schnitt 200 Euro ruft Edd Bumberger für die Krippen auf. Mal etwas mehr, mal etwas weniger, das richtet sich dann ganz nach der Größe und dem Aufwand. Wichtig sei ihm eigentlich nur, dass er nicht draufzahle. Was aber steckt hinter den niedrigen Preisen? "Ich finde jeder sollte die Möglichkeit haben eine Krippe zu besitzen. Deshalb verkaufe ich meine Krippen so günstig", sagt Edd Bumberger über seine Beweggründe und erzählt, was er mit seinen Krippen schon erlebt hat: "Vor zwei Jahren kam eine alleinerziehende Mutter auf mich zu. Bild entfernt.Sie wollte eine Krippe kaufen, weil ihre Tochter es sich so sehr wünschte. Aber sie konnte das nicht auf einmal bezahlen. Nachdem ich das mit meiner Frau besprochen hatte, bin ich das Risiko eingegangen und habe mit ihr vereinbart, dass sie auf zweimal bezahlen kann." Allerdings habe er nicht gewusst, ob er das Geld auch bekommen würde. Doch sein Vertrauen machte sich bezahlt, die junge Frau beglich ihre Schulden. Die Frau konnte ihrer Tochter so ein schönes Weihnachtsfest bereiten und ihm habe es gezeigt, dass es doch noch Menschen gibt, denen man Vertrauen kann. Ein kleines Weihnachtswunder für ihn und die junge Familie.
[toggle title="Weitere Informationen:" state="open"]Mehr Informationen zu den Krippen sowie Kontaktdaten gibt es unter: httpss://www.facebook.com/eddskrippenlaedle/[/toggle]
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21