2. März 2020, 09:52

13. Dürrwanger Jedermannslauf "Zur Alten Kappel"

Auf dem Foto kurz vor dem Start vorne von links: Steffen Brenner und Simone Müller, dahinter von links Florian Steinacker, Hans Niederhuber, Markus und Marie Wagner Bild: Hans Niederhuber
Die Volleyball-Abteilung des TSV Dürrwangen (bei Dinkelsbühl) veranstaltete am vergangenen Sonntag den Jedermannslauf "Zur Alten Kappel". Auch Läufer/-innen der LG Donau-Ries nahmen teil.

Neben dem Hauptlauf über zehn Kilometer wurde noch ein Schüler- und Jugendlauf über 1,3 Kilometer, sowie eine Lauf- und Walkingstrecke über fünf Kilometer angeboten. Mit insgesamt 189 Finishern wurde ein neuer  Teilnehmerrekord aufstellt. Bei leichtem Wind, teilweise Sonnenschein und Temperaturen um die 8 Grad erfolgte pünktlich um 10 Uhr der Startschuss des Hauptlaufes des Fünf-Kilometer-Laufs. Die anspruchsvolle Strecke führte auf Asphalt-, Kies-, Wald-, Feld- und Wiesenwegen zuerst an der "Alten Kappel" vorbei, durch Wälder und aufgeweichte Wiesen, an mehreren Weihern vorbei, bergauf und bergab zurück zum Dürrwanger Sportgelände.

Den Fünf-Kilometer-Lauf gewann Tizian Auer vom TSV Dinkelsbühl in 18:22 Minuten, schnellste Frau war Frederica Mildenberger vom TUS Feuchtwangen in 25:06 Minuten.

Schwaben räumen ab im Frankenland

Bei der Zehn-Kilometer-Strecke siegte Sufiyaan Ashaaloo vom TSV Oettingen in 36:12 Minuten. Erste Frau war Sonja Huber von der TG Viktoria Augsburg in 44:17 Min. Unter den 78 Finishern war die LG Donau-Ries mit sechs Läuferinnen und Läufer vom TSV Nördlingen und vier Startern vom TSV Oettingen vertreten, die neben dem Sieger in folgenden Spitzenzeiten die Ziellinie überquerten: Herbert Wilhelm 40:14 Min. (7. Gesamtwertung, 3. AK M30), Steffen Brenner 40:51 Min. (10. GW, 3. MHKL), Klaus Stark 42:36 Min. (3. M30), Markus Wagner 43:38 Min. (5. MHKL), Hans Niederhuber 46:03 Min. (1. M60), Florian Steinacker 47:16 Min. (6. MHKL), Marie Wagner 48:01 Min. (2. WU20), Michael Reuter 53:06 Min. (6. M50) und Simone Müller 53:15 Min. (6. W40). Weitere Ergebnisse unter http://joergbehrendt.de/

Die Veranstaltung war von der Vorbereitung bis zur Verpflegung und abschließenden Siegerehrung unter der Leitung von Franz-Josef Heller hervorragend organisiert, so dass die zehn Schwaben nächstes Jahr gerne wieder ins benachbarte Frankenland kommen. Der nächste Lauf für die meisten Nördlinger Läufer ist der erste Lauf zur diesjährigen Ostalb-Laufcupserie in Rosenberg am 7. März; zu der Serie gehört auch der Ipf-Ries Halbmarathon am 9. Mai. (pm)