24. Juni 2019, 09:23

16. Hüttlinger Muffigel Läufe

Auf dem Foto im Regen kurz vor dem Start vorne von links Klaus Wurscher, Elia Guiseppe Pacini, Hans Niederhuber und Francesco Pacini; dahinter von links Andrea Grimmeisen, Anneliese Zinke, Horst Leberzammer, Christina Satzenhofer, Bernhard Satzenhofer, Michael Dambacher und Stefan Kirchner. Bild: Lauftreff TSV Nördlingen
Die Abteilung Turnen, Leichtathletik und Akrobatik des TSV Hüttlingen veranstaltete bereits zum 16. Mal die Hüttlinger Muffigel Läufe.

Es wurden Läufe für Bambinis, Kinder und Jugendliche aller Altersklassen bis hin zum Lauf  und "Walk around the Limes" über 6,5 Km und dem Hauptlauf "Lauf am Kocherknie" über 10 Kilometer angeboten. Alle Strecken wurden per GPS vermessen. Zum ersten Mal zählt auch der 10-Km Lauf zur Wertung der Ostalb-Laufcup-Serie, zu der auch der Ipf-Ries Halbmarathon zählt und Landrat Pavel der Schirmherr ist. Auf Grund dessen kam es trotz des mehr oder weniger starken Dauerregens zu einem neuen Teilnehmerrekord von über 531 Startern.

Bereits ab 14 Uhr gingen die Kleinsten auf die 780 Meter lange Stadtrunde, gefolgt von den nächstälteren Jahrgängen mit entsprechend längeren Strecken, somit konnte die Siegerehrung für die Kinder und Jugendlichen noch vor dem Start der Hauptläufe stattfinden. Um 16 Uhr folgte dann der Start  für den 10 Kilometer langen "1. Lauf am Kocherknie" mit 306 Finishern. Zehn, bzw. zwanzig Minuten später wurden die 6,5 Km Läufer und Walker auf die Strecke geschickt. Bei diesen Strecken gab es zusätzlich noch eine kleine Führung in und um Hüttlingen mit entsprechenden Hinweisschildern. Trotz des Dauerregens wurden von den zahlreich vorhandenen Helfern auch 3 Getränkestationen angeboten.

Bei den 36 Finishern des "1. Lauf am Limes" über 6,5 Km nahme auch Andrea Grimmeisen, Francesco Pacini und sein Sohn Elia Guiseppe Pacini vom TSV Nördlingen, einem Mitglied der LG Donau-Ries erfolgreich teil.

Den Hauptlauf über 10 Kilometer gewann Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen in 34:02 Minuten. Bei den Frauen kamen Gerlinde Herr von der DJK Schwäbisch Gmünd und Tina Schellhammer von der EnBW ODR auf die Sekunde zeitgleich in 44:32 Minuten als erste Ziel. Die Läufer und Läuferinnen des TSV Nördlingen, die auch für die LG Donau-Ries starteten meisterten die bis dahin unbekannte Strecke in hervorragenden Zeiten: Michael Dambacher 45:27 Min. (10. Altersklasse M50), Hans Niederhuber 49:22 Min. (7. AK M60), Stefan Kirchner 49:55 Min. (13. AK M45), Bernhard Satzenhofer 53:46 Min. (13. AK M60), Anneliese Zinke 56:15 Min. (3. AK W60), Klaus Wurscher 59:14 Min. (22.AK M55), Horst Leberzammer 59:38 Min. (2. AK M70) und Christina Satzenhofer 62:00 Min. (9. WHK, persönliche Bestzeit über 10 Km). Weitere Ergebnisse unter: www.muffigellauf.de  

Die Nördlinger Teilnehmer freuen sich schon auf den 20. Juni 2020 um den wunderschönen Lauf auch bei trocknen Wetter genießen zu können.

Nach der Siegerehrung bei immer noch leichtem Regen folgten die Muffigel Festtage im Innenstadtbereich von Hüttlingen. Einer der zahlreichen Sponsoren war die AOK, die für jeden Läufer ein paar Laufsocken spendete und mit einem Info-Stand mit Ihrem Glücksrad, wie auch am 6. Juli beim Stadtlauf in Nördlingen, dabei war. (pm)