18. Juli 2019, 11:12

Es geht wieder los!

Bild: TSV Monheim
Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga im Gerätturnen und einer äußerst durchwachsenen Saison 2018 mit dem Ausflug in die Nord-Staffel, freut sich der TSV Monheim in diesem Jahr wieder in der gewohnten 2. Bundesliga Süd eine Mannschaft stellen zu können.

Nicht nur die Zuschauer erwarten bekannte Gegner und hitzige Derbys gegen Mannschaften aus der bayerischen Region.

Eines der Hauptziele der Monheimer für die kommenden Monate ist ein Team mit jungen Athleten für die Zukunft zu formen. Dabei spielen die erfahrenen Turner (allen voran Klaus Kirchberger) und der Trainerstab eine wichtige Rolle eine Mannschaft zu bilden, bei der die Mischung zwischen Alt und Jung harmoniert und dabei den jüngeren Kollegen so schnell wie möglich die nötige Routine zu vermitteln. Somit melden die Jurastädter nicht nur ihre stärkste Mannschaft für dieses Jahr, sondern stellen auch die Weichen für die kommenden Jahre.

Personell bedeuten die Veränderungen im Team nach dem Abgang von Florian Lindner (TG Saar) ein Nachrücken der Turner aus der zweiten Mannschaft durch Kevin Reile, Valentin Kraus und dem Bayerischen Meister am Reck Sascha Wilhelm. Das Vertrauen wird auch dieses Jahr einem weiteren Jungspund aus der TSV-Jugend, mit Jan Lederer, in der ersten Mannschaft geschenkt. Tim Leibiger kann ebenfalls als Neuzugang gesehen werden, da er letztes Jahr verletzungsbedingt ausgefallen ist. Durch intensives Training wird er dieses Jahr die Monheimer rund um Lukas Schlotterer und Norik Friedel durch seine stabilen Übungen eine bereichernde Unterstützung sein. 

Mit erneutem Verletzungspech und vorzeitigem Saisonaus trifft es wieder einmal Julius Rabenstein, der sich bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft beim Überschlag-Doppelsalto am Sprung einen Kreuzbandriss zuzog. Ebenso bitter ist der Ausfall von Valentin Hiermeier, der sich nach einer starken vergangen Saison in der 3. Bundesliga Chancen auf mehrere Geräteeinsätze erkämpfte. Leider muss er sich einem Eingriff an der Bizeps Sehne unterziehen und kann somit längere Zeit sein Können nicht unter Beweis stellen.

Merken Sie sich jetzt schon die Termine für die Heim- und Auswärtswettkämpfe des TSV Monheims vor und begleiten Sie die Mannschaft in eine spannende und ereignisreiche Saison. (pm)