2. September 2019, 09:04

Zurück in der Süd-Staffel – Die Derbys rufen

Er war längere Zeit verletzungsbedingt nur eingeschränkt im Einsatz; diese Saison ist er allerdings topfit und hochmotiviert: Routinier Tim Leibiger (25). Bild: Mario Reichert
Nicht mal mehr zwei Wochen sind es noch bis zum Saisonauftakt in der zweiten Bundesliga der Kunstturner. Für den TSV Monheim bedeutet dies nach fünf Jahren die Rückkehr in die heimische Süd-Staffel der 2. Bundesliga.

2014 waren sie als ungeschlagener Meister in die 1. Liga aufgestiegen und konnten sich 3 Jahre lang halten – die bisher erfolgreichste Periode in der Geschichte des Vereins. Nun freut man sich aber umso mehr, in der nur allzu bekannten Staffel wieder vertraute Vereine und Gesichter, v.a. aber auch viele Freunde wiederzutreffen. Insbesondere die Derbys gegen den TSV Buttenwiesen und die KTV Ries haben hier ihren ganz eigenen Charme und man kann sich auf emotionale Duelle freuen.

Die Jurastädter gehen diesmal voraussichtlich ohne ausländische Verstärkung in die Saison. Dagegen werden die jungen Athleten aus dem Kader zur Pflicht gerufen und sollen sich beweisen. Nichtsdestotrotz ist die Mannschaft stark besetzt und die hochmotivierten Youngsters bedeuten v.a. auch einen breit aufgestellten Kader.

Die durchwachsene Saison 2018 soll dabei gleich im ersten Wettkampf in Vergessenheit geraten: Am 14.09.2019 geht es direkt im ersten Derby gegen den TSV Buttenwiesen. Unser nächster Turn-Nachbar und langjähriger Partnerverein hat sich seit 2006 in der 2. Liga etabliert (inklusive eines Ausflugs in die 1. Bundesliga im Jahre 2013). Und etwa genauso lange gibt es bereits jährlich wiederkehrende, mal mehr, mal weniger heißumkämpfte Duelle zu beiden Gunsten. Spannung ist vorprogrammiert!

Die weiteren Gegner der Saison (TV Bühl, TG Hanauerland, TG Allgäu, TV Schiltach VEGA TT, Exquisa Oberbayern) führen den TSV Monheim diesmal ins Allgäu, aber auch bis kurz vor Straßburg an die französische Grenze. Ein weiterer Leckerbissen wird aber sicherlich v.a. das zweite Derby gegen die KTV Ries, blickt man doch auf eine über 30-jährige Derby-Geschichte mit so manchen sehr hitzigen Duellen zurück. Man denke nur an den Wettkampf gegen den Abstieg aus der 2. Liga von 2013 zurück, den der TSV Monheim erst im allerletzten Duell für sich entscheiden konnte, und somit in der 2. Liga bleiben durfte. Einen emotionalen Wettkampf auf höchstem Niveau darf man hier am 19.10.2019 in der Monheimer Stadthalle erwarten.

Die Mannschaft und die Organisatoren freuen sich nun aber zunächst einmal auf den Saisoneinstand beim Auswärtsderby in Buttenwiesen (Sa. 14.09.2019, 18:00 Wettkampfbeginn). Und aufgrund der kurzen Wege hofft das Team natürlich auf die ligaweit bekannte – ja gar berüchtigte – lautstarke Unterstützung der Monheimer Fans! (pm)