22. Januar 2019, 13:04

Agentur für Arbeit bei Same-Deutz-Fahr

Auf dem Bild zu sehen sind Mitglieder des Veraltungsausschusses, der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Donauwörth und der Marketingleiter der Firma Same Deutz-Fahr von links nach rechts: Robert Bielesch, Richard Paul, Roberto Armellini, Thorsten Freudenberger, Werner Rauch, Josef Meyer, Michael Wiedemann, Ulrike Lenz, Joachim Herfert, Leo Schrell, Manfred Fischer, Werner Möritz Bild: Agentur für Arbeit Donauwörth
Der Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Donauwörth war zu Gast bei Same-Deutz-Fahr und wurde durch den Geschäftsführer Herrn Schuster und den Marketingleiter Herrn Bielesch über das Produktangebot, die Produktion und zum internationalen Vertriebsnetz informiert.

Der Verwaltungsausschuss ist das Kontroll- und Beratungsgremium jeder Agentur für Arbeit. Er setzt sich jeweils zu einem Drittel aus Vertretern der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber und der öffentlichen Körperschaften zusammen. Der Ausschuss der Agentur für Arbeit Donauwörth besteht aus zwölf Mitgliedern und sechs Stellvertre-tern, die ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben. Die Amtsdauer beträgt sechs Jahre und der Vorsitz wechselt jährlich zwischen der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbank. Die beiden alternierenden Vorsitzenden sind Josef Meyer, selbständiger Gastronom und Kreisvorsitzender im Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband und Roberto Armellini, hauptberuflich Geschäftsführer der IG Metall in Augsburg.

Stetige Themen in den Sitzungen sind u. a. die Lage auf dem Arbeits- und Ausbil-dungsmarkt, die Möglichkeiten der Fachkräftesicherung und der Wandel der Arbeits-welt durch die Digitalisierung. Dies war für den stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses, Herrn Roberto Armellini, Anlass, einen Betriebsbesuch bei der Firma Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH zu organisieren. „Man muss die automatisier-ten Betriebsabläufe in der Produktion gesehen haben, um sich ein Bild über die fort-schreitende Digitalisierung machen. Das Thema Qualifizierung am Arbeitsplatz wird für die Betriebe in Zeiten des Fachkräftemangels immer wichtiger, um die beruflichen Kenntnisse der Mitarbeiter anzupassen und konkurrenzfähig zu bleiben“ erläutert Ar-mellini.

Die Firma Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH in Lauingen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Traktoren, Erntemaschinen und Dieselmotoren und be-schäftigt rund 700 Arbeitnehmer und 40 Auszubildende. Die Mitglieder des Verwal-tungsausschusses wurden durch den Geschäftsführer, Herrn Schuster und den Mar-ketingleiter, Herrn Bielesch über das Produktangebot, die Produktion und zum inter-nationalen Vertriebsnetz informiert.

Bei einem Betriebsrundgang in den Fertigungshallen bekamen die Teilnehmer einen Eindruck vom modernsten Traktorenwerk Europas und der Serienfertigung von Hochleistungstraktoren. Herr Bielesch erläuterte die einzelnen Produktionsschritte und wies auf die hohe Individualität der Montage und die Qualitätssicherung in den einzelnen Produktlinien hin. (pm)