16. Juli 2020, 14:20

Erfolgreich in rauem Umfeld

160 Millionen Euro neue Kredite bringen die Heimat-Region weiter. Bild: Christina Zuber
Die Raiffeisen-Volksbank Ries und ihre Mitglieder unterstützen den regionalen Wirtschaftskreislauf mit spürbaren positiven Effekten für alle Menschen, die im Ries leben. Denn das Geld der Rieser fördert und stärkt die Heimat.

„Unsere Bank hat sich in einem rauen Umfeld auch 2019 sehr gut behauptet“, resümiert Vorstandsvorsitzender Paul W. Ritter bei der Vorstellung der Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2019.

Im vergangenen Jahr stieg das Kreditvolumen um 5,7 Prozent auf 683 Millionen Euro. Stolze 160 Millionen Euro wurden neu von privaten Haushalten, Gewerbe und Handel, Landwirtschaft und mittelständischen Unternehmen nachgefragt. „Damit wirkt die Bank wie ein PS-starker, nachhaltiger Motor der heimischen Wirtschaft“, sagte Ritter. So könne auch vielen Menschen der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ermöglicht werden. Schließlich ist die Bank der Baufinanzierer der Region.

Für ein gutes Gefühl sorgt auch die weiterhin hervorragende Ausstattung der Bank mit Eigenkapitel. Auch die Mitglieder als Eigentümer dürfen sich sicher sein, dass sie Mitglied einer starken Gemeinschaft sind. Die Eigenmittel erreichten im Jahr 2019 die Höhe von 136 Millionen Euro. Diese hohen Eigenmittel ermöglichen weiteres Kreditwachstum. Es gelte jetzt, so Ritter, die Herausforderungen der Zeit anzupacken, weiterhin ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu betreiben, und damit die Zukunft unserer Mitglieder-Bank zu sichern.

Die Bilanzsumme des abgelaufenen Geschäftsjahres beträgt 1.123 Millionen Euro und ist im Vergleich zum Vorjahr erneut angestiegen. Rund 37.900 Kunden, davon 22.353 Mitglieder der Bank, vertrauen dem genossenschaftlichen Finanzinstitut. Rund 815 Millionen Euro Bankeinlagen haben Privatleute und Unternehmen der Bank anvertraut. Diese Einlagen bilden die Basis für weitere Kreditmöglichkeiten. Denn, so Bankchef Ritter weiter, das Geld der Rieser werde an Rieser in Form von Krediten weitergegeben.  

Mit dem VR-ForumDigital hat die Raiffeisen-Volksbank Ries eine hochmoderne Filiale im Herzen von Nördlingen. Dort dreht sich alles um Online-Banking und digitale Services wie die VR-BankingApp. „Dieser Bereich wächst ständig“, sagte Ritter. Beispielsweise reichten 5400 Kunden Überweisungen per App ein, 28.600 übers Online-Banking und nur mehr 15.400 in Papierform. Jeden Mittwoch gibt es „Banking zur Marktzeit“ (9 bis 12.30 Uhr), eine offene Sprechstunde für alle, die sich über Online-Banking und VR-BankingApp informieren wollen.

Im Jahr 2019 hat die Raiffeisen-Volksbank Ries die technischen und organisatorischen Weichen für die neue Crowdfunding-Plattform gestellt, seit Jahresbeginn ist sie in Betrieb. Hier können Rieser Vereine Projekte einstellen und eine Finanzierung nach dem genossenschaftlichen Motto „Viele schaffen mehr“ anstreben. Die Bank ermöglicht die Plattform, hilft bei technischen Fragen und legt selbst aus einem Spendentopf noch einen Betrag obendrauf.  (pm)