24. Oktober 2019, 16:23

Erster NH90 Sea Lion für die Bundeswehr

Bild: Airbus Helicopters
Airbus Helicopters hat den ersten Marine-Mehrrollenhubschrauber NH90 Sea Lion an das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) übergeben.

Insgesamt hat die Bundeswehr 18 Maschinen dieses Typs bestellt, die letzten werden 2022 in Dienst gestellt. Die Entscheidung für den Sea Lion als Nachfolger des Sea King fiel im März 2013 und der Vertrag wurde im Juni 2015 unterschrieben.

„Ich bin stolz auf unsere Teams, die es geschafft haben, die anspruchsvollen Terminvorgaben unseres Kunden zu erfüllen. Die kontinuierliche Unterstützung auf Kundenseite war dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor“, berichtet Wolfgang Schoder, CEO von Airbus Helicopters Deutschland. „Im Sommer haben wir erfolgreich mehrere Demonstrationsflüge unter Beteiligung von Marine und BAAINBw absolviert, um die Fähigkeiten des Sea Lion für Such-, Rettungs- und Spezialkräfte-Missionen zu verifizieren. Ich bin überzeugt, dass die Deutsche Marine das Potenzial der neuen Hubschraubergeneration nun voll ausschöpfen kann, und wir werden alles tun, um der Sea Lion-Flotte die bestmögliche Unterstützung zu bieten.“

Nach Indienststellung werden die NH90 Sea Lions ein breites Spektrum von Aufgaben übernehmen, unter anderem Such- und Rettungsmissionen (SAR), maritime Aufklärung, Einsatz von Spezialkräften sowie Personal- und Materialtransport. Neben der landgestützten Verwendung soll der Sea Lion auch auf den Einsatzgruppenversorgern der Klasse 702 (Berlin-Klasse) betrieben werden.

Der Sea Lion wird dank seiner Mehrrollen- und Ausbaufähigkeit die Mk41 Sea King-Flotte der Deutschen Marine nicht nur ersetzen, sondern deren Einsatzfähigkeiten signifikant verbessern. Durch die hohe Genauigkeit und leichte Handhabung seiner Fly-By-Wire Flugsteuerung reduziert der NH90 Sea Lion die Arbeitsbelastung der Crew. Dies bewährt sich insbesondere beim Schwebeflug über Wasser, selbst unter schlechten Wetterbedingungen.

Die Deutsche Marine setzt seit Kurzem auch bei der Nachfolge für die 22 Bordhubschrauber vom Typ Sea Lynx Mk 88A, die seit 1981 im Dienst stehen, auf die Marineversion des NH90.

Bereits fünf Nationen nutzen den NH90 in der Marineversion NFH (Nato Frigate Helicopter). Sie haben mit den 90 bisher ausgelieferten Hubschraubern über 50.000 Flugstunden in Such- und Rettungseinsätzen, humanitären Missionen und militärischen Operationen absolviert. Die Gesamteinsatzleistung der weltweiten NH90-Flotte aus derzeit 399 Hubschraubern liegt bei 230.000 Flugstunden. Der erste ausgelieferte Sea Lion ist gleichzeitig der 400. Hubschrauber vom Typ NH90, der in Kundenhand übergeht. (pm)