7. April 2020, 15:52

Mit Donau-Ries-Aktuell bestens informiert

Bild: Donau-Ries-Aktuell
Hinter uns liegt ein März, der in die Geschichtsbücher eingehen wird. Der Corona-Virus hat nicht nur das Land, sondern die ganze Welt im festen Griff. Das merken wir auch auf unserer Website. Unsere Zugriffszahlen erreichen Rekordhöhen.

Während die erste Hälfte des März vor allem durch die Kommunalwahl geprägt war, änderte sich das zunehmend. Spätestens mit der Schließung der Schulen und schließlich der Allgemeinverfügung und den Ausgangsbeschränkungen änderte sich auch unsere Berichterstattung massiv. Es finden nur ausgewählte und unaufschiebbare Termine statt. Viele Themen drehen sich um den Corona-Virus. „Für uns ist das auch eine sehr herausfordernde Situation“, schildert Diana Hahn, die gemeinsam mit Mara Kutzner die Redaktion von Donau-Ries-Aktuell leitet, die Situation. „Wir arbeiten seit dem 17. März im Homeoffice und mussten uns auf eine vollkommen neue Art des Arbeitens einstellen. Dabei sorgen vor allem die täglichen Presseinformationen aus dem Landratsamt immer für Aufregung. In diesen verkündet die Pressestelle die Zahl der bestätigten Infizierten und leider auch der Verstorbenen“, so Hahn. Klar ist jedoch, dass das zur täglichen Arbeit gehört. „Solche Nachrichten sind nicht schön, aber wir stehen hier in der Verantwortung, die Bevölkerung zu informieren“, erklärt Diana Hahn abschließend.

Unterstützung der Geschäftswelt

Um die Krise zu meistern ist eine gemeinsame Kraftanstrengung notwendig. Da ist sich das ganze Team von Donau-Ries-Aktuell einig. „Aus diesem Grund haben wir den Geschäftsleuten in der Region unsere Reichweite – mehr als 30.000 Abonnenten bei Facebook und Instagram – zur Verfügung gestellt“, so Mara Kutzner. Mittlerweile sind fast einhundert Posts zusammengekommen, in denen die Unternehmen Donau-Ries-Aktuell verlinkt haben. „Außerdem haben wir eine interaktive Google-Karte aufgesetzt, die wir auch auf unsere Website eingebaut haben. Wir haben hier mittlerweile über zweihundert Betriebe eingetragen und fast 500.000 Aufrufe“, freut sich Kutzner über das große Interesse an dem Thema. „Die positive Rückmeldung der Unternehmer in der Region freut uns und wir hoffen gemeinsam durch die aktuelle Krise zu kommen“, so Mara Kutzner.

1,6 Millionen Klicks im März

Ein Blick in die aktuelle Statistik zeigt, dass im März so viele Menschen auf www.donau-ries-aktuell.de waren, wie noch nie. „Unsere Auswertung zeigt über 220.000 Nutzer, die 720.000 Mal die Seite geöffnet haben. In den Sitzungen wurden durchschnittlich mehr als zwei Artikel angeklickt“, erklärt Geschäftsführer Matthias Stark die aktuellen Zahlen. „Daraus ergibt sich die fantastische Zahl von über 1,6 Millionen Klicks auf unsere Website. Die meisten gab es am 15. März auf dem Liveticker zur Kommunalwahl mit über 150.000 Aufrufen“, erklärt Stark weiter. „Wir erreichen also nahezu jeden Menschen im Landkreis Donau-Ries und unser Portal hat sich als seriöses und lokales Nachrichtenportal in unserer Heimat etabliert,“ freut sich Stark.  Dabei wird es auch weiterhin keinen kostenpflichten Content auf Donau-Ries-Aktuell geben. „Unsere Artikel werden weiterhin, ohne eine Registrierung oder eine Bezahlvariante zu lesen sein. Wir finanzieren uns durch Anzeigen und freuen uns, dass die Kunden unsere Reichweite gerne nutzen“, so Stark abschließend.

Informationen zur Anzeigenschaltung

Ihr habt Interesse, unsere Reichweite für eine Anzeigenschaltung zu nutzen. Auf unserem Portal kann man klassische Imageanzeigen, Aktionen und vieles mehr bewerben. Außerdem gibt es mit unserem Jobportal die Möglichkeit, freie Stellen zu besetzen.