1. März 2019, 08:32

Tipps vom Energiesparen bis zur Finanzierung

Referenten des Bauherrenabends (von links): Finanzierungsberaterin Nicole Schaller, Vorstand Franz Miller, Energieberater Leonhard Taglieber und Versicherungsexperte Jürgen Eisenwinter. Bild: Marina Wanner
Auf ihrem Bauherrenabend informiert die Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG rund um die Themen Neubau und Sanierung

Die eigenen vier Wände – für die meisten Menschen ist es die größte Investition im Leben. Die will gut durchdacht sein: Von der Bauweise des Objekts über die Finanzierung bis hin zur Absicherung stehen Bauherren meist vor einem Berg an offenen Fragen. Einige Antworten bekamen sie auf dem Bauherrenabend zum Thema „Neubau und Sanierung“ der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG.

Vorstand Franz Miller begrüßte rund 100 Interessenten in den Veranstaltungsräumen der Bank im Schulze-Delitzsch-Haus im Ried. Leonhard Taglieber, Architekt und Energieberater aus Oettingen, sprach über die Vorteile des energieeffizienten Bauens. So könnten Häuslebauer und Renovierer von staatlichen Förderungen profitieren und auf lange Sicht Energiekosten deutlich senken, wenn sie gewisse Komponenten berücksichtigen. Staatliche Förderungen spielen auch bei der Finanzierung eine wichtige Rolle. Darüber sprach Nicole Schaller, Finanzierungsberaterin bei der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG. Öffentliche Zuschüsse gebe es nicht nur durch zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse von der KfW, sondern beispielsweise auch vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt. Zur Ermittlung der Gesamtkosten warnte die Expertin vor einigen Fallstricken: Bei Neubauten werden beispielsweise oft Anschlusskosten für Strom, Telefon oder Kanal sowie für die Außenanlagen unterschätzt. Bei Sanierungen kämen oft nicht eingeplante, aber nötige Maßnahmen hinzu. Dem gegenüber sollte das Einsparpotenzial durch Eigenleistung nicht überschätzt werden. Einen Überblick zu den wichtigsten Versicherungen und deren Kosten gab Jürgen Eisenwinter, Leiter des VersicherungsService der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG. Unverzichtbar seien beispielsweise die Bauherrenhaftpflicht- und die Bauleistungsversicherung, deren Beiträge jeweils einmalig vor Baubeginn bezahlt werden. Die Feuerrohbauversicherung hingegen ist meist kostenloser Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Zudem sollten Bauherren und Renovierer nicht nur das Objekt, sondern auch sich selbst und ihre Familien absichern: Damit die eigenen vier Wände langfristig ein sicheres Zuhause sind. (pm)