8. Juni 2021, 16:11
Zeugnisübergabe

Exzellentes Ausbildungsergebnis bei Jeld-Wen in Oettingen

Von links: Karl-Heinz Hederer (Head of Compensation & Benefits), Marina Dirr, Marius Beck (sitzend), Maximilian Eckl, Karin Dorn (Ausbilderin), Thomas Lutze (stellvertretender BR-Vorsitzender), Esther Huggenberger, Ingo Heger (Director Operations Risk/CI) und Daniel Rehle (Ausbilder). Bild: Jana Götz / JELD-WEN
Vier junge Mitarbeiter*innen des Türenherstellers Jeld-Wen haben vor wenigen Wochen ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden und jetzt ihre Zeugnisse überreicht bekommen.

Die wichtigste Etappe zu Beginn ihres beruflichen Lebens haben vier junge Leute beim Oettinger Türenhersteller Jeld-Wen mit Bravour gemeistert. Für sie gab es jetzt nach der erfolgreichen Ausbildung bei der traditionellen Zeugnisübergabe viel Lob und Glückwünsche. Die Auszubildenden haben vor einigen Wochen ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und konnten sich über das Ende ihrer Ausbildung freuen.

Noten bestätigen hohes Ausbildungsniveau 

Besonders gewürdigt wurde die Leistung der Industriekauffrau Marina Dirr, die ihre Abschlussprüfung bei der IHK Schwaben mit dem exzellenten Ergebnis 1,4 abgeschlossen hat. In der mündlichen Prüfung erreichte sie 98 von 100 Punkten. Die Berufsschule meisterte sie sogar mit der Traumnote 1,0. Dafür sprach ihr die Regierung von Schwaben die besondere Anerkennung aus. Gezielte Investition in Nachwuchs zahlt sich aus, denn die guten Ergebnisse der IHK-Prüfungen mit einer Durchschnittsnote von 2,0 bestätigen das hohe Ausbildungsniveau des Unternehmens.

Jeld-Wen bietet gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ingo Heger (Director Operations Risk/CI) und Karl-Heinz Hederer (Human Resources) überreichten im Rahmen der Veranstaltung die Zeugnisse, dankten den jungen Leuten für ihr großes Engagement und ermunterten sie, auch künftig aufgeschlossen, interessiert und ehrgeizig zu sein. Als weltweit tätiger Türenhersteller bietet Jeld-Wen allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen hervorragende Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie optimale Aufstiegschancen und Perspektiven. Alle Absolventen wurden direkt in den Betrieb übernommen. (pm)