19. April 2022, 14:00
Baufortschritt

"Herzstück" des neuen Hochbehälters in der Parkstadt entsteht

Der neue Hochbehälter in der Parkstadt. Bild: Sebastian Heckl
Die Fertigstellung des neuen Hochbehälters in der Parkstadt nimmt weiter Formen an. Im Inneren werden aktuell zwei große Edelstahlbehälter montiert. Bereits im Juli 2022 ist die Inbetriebnahme vorgesehen.

Von außen hat der neue Trinkwasser-Hochbehälter in der Donauwörther Parkstadt seit längerem schon sichtbar seine Form angenommen – derzeit spielen sich die wesentlichen Arbeiten im Inneren ab: Dort werden gerade die beiden Edelstahlbehälter montiert, jeder mit einem Gesamtvolumen von 850.000 Litern. Der erste der beiden Behälter ist schon fast fertiggestellt, dann folgt der zweite und anschließend der nächste Schritt - der Einbau der Druckerhöhungspumpen.

Eine neue Zuleitung vom Röthelfeld ist für den Teilabschnitt ab Höhe der Hangbrücke bereits kurz vor Ostern fertiggestellt worden. Nach aktuellem Stand ist die Inbetriebnahme im Juli vorgesehen - die Bauarbeiten laufen unter Hochdruck, da dann für das Versorgungsgebiet auch die Sicherheitschlorung beendet werden kann. Außen am Hochbehälter ist als Muster bereits ein kleines Stück der künftigen Fassade zu sehen. Diese wird jedoch erst nach Inbetriebnahme des Hochbehälters montiert. (pm)