25. März 2019, 14:45

Den eigenen Heimatort kreativ nachgebaut

Stadt-Land-Strom: Ein wichtiger Bestandteil des Bastelsets ist das Thema Energieversorgung Bild: LEW / Christina Bleier
Das Online-Voting im Bastelwettbewerb „Stadt-Land-Strom“ startet – noch bis 8. April für die Lieblingsprojekte abstimmen und die Chance auf tolle Preise haben.

Die eigene Gemeinde samt Energieversorgung nachbauen – das konnten Schulklassen aus Bayerisch-Schwaben im Rahmen des Bastelwettbewerbs „Stadt-Land-Strom“. Der Wettbewerb wird bereits zum zweiten Mal von 3malE, der Bildungsinitiative der Lech-werke AG, veranstaltet. Auch in diesem Jahr bastelten wieder zahlreiche Schulen aus der Region mit Schere und Karton mit. Aus den Einsendungen hat eine Jury je fünf Finalisten in den Kategorien Grundschulen und weiterführende Schulen ausgewählt. Nun werden die allerschönsten und kreativsten Projekte gesucht: In einem Online-Voting auf www.lew-3malE.de/stadt-land-strom kann man noch bis 8. April für die besten Projekte abstimmen. Auf die Siegerklassen warten tolle Preise.

Auch die Grundschule Oberndorf hat es mit ihrem Projekt ins Finale geschafft. Für die sechs Siegerklassen des Bastelwettbewerbs gibt es Klassenausflüge – zum Beispiel zu einer Theateraufführung, ins Planetarium oder zu einem Blick hinter die Kulissen des Augsburger Zoos.

Mit dem im Rahmen des Wettbewerbs kostenlos zur Verfügung gestellten Bastel-Set „Stadt-Land-Strom-Box“, das von 3malE in Kooperation mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) entwickelt wurde, konnten die Schulklassen markante Gebäude und Einrichtungen ihres Heimatortes nachbauen. Dabei waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig war nur, dass der abgebildete Ort durch charakteristische Merkmale erkennbar ist und die Schüler das Thema Energieversorgung in anschaulicher Weise umsetzen, beispielweise durch Stromleitungen, Wasserkraftwerke oder Solarparks. Bis Mitte März konnten die Fotos der gebastelten Heimatgemeinde eingereicht werden.

Wer die Stadt-Land-Strom-Box im Unterricht einsetzen möchte, kann diese gegen eine Schutzgebühr unter www.lew-3malE.de/shop erwerben.

„3malE – Bildung mit Energie“ ist die Bildungsinitiative der Lech-werke AG. Unter dem Motto „Entdecken, Erforschen, Erleben“ greift 3malE unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministers Prof. Dr. Michael Piazolo handlungs- und projektorientiert interessante Fragen rund um die Zukunftsthemen Energie und Energieeffizienz, Umwelt und Bildung auf. 3malE bietet Kindergärten, Schulen und Hochschulen Projekte, Fortbildungsangebote und Materialien zum Thema Energie sowie zu gesellschaftlichen und ökologischen Fragestellungen. Die bayerische Sozialministerin Kerstin Schreyer ist Schirmherrin für das KITA-Entdecker-Programm von 3malE. Als Kontakt- und Kommunikationsplattform fördert die LEW-Bildungsinitiative seit 2005 die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und Bildungsteilnehmern. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lew-3malE.de. (pm)