23. Juni 2021, 12:48
Brand

Auto gerät während Fahrt in Brand

Symbolbild. Bild: pixabay
Gestern Mittag fuhr ein Autofahrer auf der Bundesstraße 25 Richtung Harburg als plötzlich Rauch aus dem Motor qualmte. Mit Hilfe eines Zeugen konnte das Feuer noch rechtzeitig gelöscht werden, jedoch entstand ein Schaden rund von 5.000 Euro.

Am 22.06.2021, um 13:30 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus einer Riesgemeinde die Bundesstraße 25 von Heroldingen in Richtung Harburg, als plötzlich starker Rauch aus dem Motorraum quoll. Der Mann hielt daraufhin im zweispurigen Bereich der B 25 an und öffnete die Motorhaube.

Hier schlugen ihm bereits Flammen entgegen. Mittels Feuerlöscher eines zufällig vorbeifahrenden Zeugen konnte der Brand selbstständig gelöscht werden.

Beim kurze Zeit später folgenden Eintreffen von 25 Einsatzkräften der Feuerwehren Harburg und Hoppingen war der Brand bereits gelöscht. Die rechte Fahrspur war bis zur Beendigung der Sachverhaltsaufnahme gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. (pm)