6. August 2020, 14:19

Brand in Donauwörther Verbrauchermarkt

Symbolbild Bild: pixabay
Zur selben Zeit wie der Diebstahl einer Geldbörse am 05.08.2020, um 09:15 Uhr, meldete eine Zeugin einen Brand in dem gleichen Verbrauchermarkt im Neurieder Weg in Donauwörth.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Donauwörth war kurz darauf mit 25 Einsatzkräften vor Ort. Hierbei wurde festgestellt, dass im Verkaufsraum, im Bereich der Rolltreppe, eine Rauchentwicklung stattfand. Ein offenes Feuer war jedoch noch nicht entstanden. Die Rolltreppe wurde vom Stromnetz genommen und der Qualm so gestoppt.

Als Grund kommt laut den aufnehmenden Polizeibeamten der Donauwörther Inspektion ein technischer Defekt in Betracht. Eine Teilevakuierung des Verbrauchermarktes war somit nicht notwendig. Es wurde ersten Erkenntnissen zufolge keine Person verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird noch ermittelt. Etwaiges Fremdverschulden ist zum momentanen Zeitpunkt auszuschließen. (pm)