26. Oktober 2017, 10:53

Bayerisches Eisenbahnmuseum: Bis Ende Oktober geöffnet

Bild: BEM/Holger Graf
Bis Ende Oktober 2017 können die Besucher die umfangreiche Fahrzeugsammlung des Bayerischen Eisenbahnmuseum in diesem Jahr noch besichtigen. Über 200 Fahrzeuge vermitteln einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs früherer Zeiten in Bayern.
Nördlingen - Der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V. wurde 1969 in München gegründet und besitzt die größte private Sammlung historischer Eisenbahnfahrzeuge in Süddeutschland. Über 200 Fahrzeuge geben einen repräsentativen Querschnitt durch die Geschichte und die Entwicklung der Eisenbahn. Seit 1985 befindet sich das Bayerische Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Nördlingen im Aufbau, um die Fahrzeuge den Besuchern in passender Umgebung zu präsentieren.
Besucher bekommen im Bayerischen Eisenbahnmuseum keine statische Sammlung zu sehen, sondern eine authentische Werkstatt sowie alle Anlagen, die für die Versorgung von Dampflokomotiven notwendig sind. Neun Dampflokomotiven, neun elektrische Lokomotiven und zehn Dieseltriebfahrzeuge, die betriebsfähig sind, vermitteln das eindrucksvolle Erlebnis des Eisenbahnbetriebes vergangener Zeiten.
Der Verein hat aktuell ca. 600 Mitglieder, von denen etwa 80 in ehrenamtlicher Tätigkeit alle Arbeiten und Leistungen des Bayerisches Eisenbahnmuseums erbringen. Durch die selbst durchgeführte Ausbildung innerhalb des Vereins wird das Wissen um den Betrieb und die Unterhaltung der historischen Fahrzeuge erhalten und an künftige Generationen weitergegeben.
Mit dem stetig betriebenen Ausbau der Fahrzeugsammlung werden weitere wertvolle Exponate für die Nachwelt gesichert, aktueller Schwerpunkt sind Fahrzeuge aus den 1950er und 1960er Jahren zur Darstellung des Strukturwandels bei der Eisenbahn in dieser Zeit. (pm)
Eisenbahnmuseum vor Winterpause bis Ende Oktober geöffnet
Das Eisenbahnmuseum hat an den folgenden Tagen seine Tore für alle interessierten Besucher geöffnet:
28.10.2017       12 - 16 Uhr
29.10.2017       10 - 17 Uhr
31.10.2017       10 - 17 Uhr

Info



Parkhinweis Es ist zu beachten, dass sich aufgrund der Bauarbeiten beim Wemdinger Tunnel die Anfahrt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum geändert hat. Außerdem bestehen im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten. Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.