1. Dezember 2020, 11:18

Auf die Stifte fertig los!

Susanne Vierkorn (Stadtmarketingverein „Nördlingen ist`s wert“), Oberbürgermeister David Wittner und Jürgen Möhnle (Spielwaren Möhnle) präsentieren die Preise des Gestaltungswettbewerbs. Bild: Christina Atalay
Ab heute können die Spielhäuser in der Nördlinger Tourist-Information abgeholt werden. Gleichzeitig starten Stadt und Stadtmarketingverein „Nördlingen ist`s wert“ einen Gestaltungswettbewerb mit vielen Preisen.

„Packt schon mal Stifte, Malfarben, Klebeband und Schere aus!“ wendet sich Oberbürgermeister David Wittner an die Kinder. „Da die Häuser aus Wellpappe sind, lassen sie sich ganz einfach verschönern. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gestaltet euer eigenes buntes Häuschen!“ animiert das Stadtoberhaupt. In einer Adventszeit, die von Kontaktbeschränkungen geprägt ist, haben Kinder und Eltern so einen schönen Zeitvertreib.

Da auch die Stadt gespannt sei, wie die Kinder ihre Häuschen herrichten, hat sie einen Wettbewerb ins Leben gerufen. Bilder der gestalteten Häuschen können mit Namen, Alter und Adressangabe bis 6. Januar 2021 an buerger@noerdlingen.de gemailt oder in den Briefkasten am Rathaus geworfen werden.

Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen: Die Stadt Nördlingen sponsort eine Familienkarte fürs Freibad sowie Familieneintritte für die Museen und den „Daniel“. Der Stadtmarketingverein "Nördlingen ist`s wert" beteiligt sich mit Nördlinger Gutscheinkarten und Jürgen Möhnle, Inhaber von Spielwaren Möhnle in der Schrannenstraße, stellt fünf Stück der brandneuen Nördlingen-Puzzles zur Verfügung. Die jüngsten 50 Einsenderinnen und Einsender können sich über einen Sonderpreis freuen: Sie werden den der Stadt benachrichtigt und dürfen dann in Möhnles Wunderkiste greifen.

Prämiert werden die Häuschen im Januar von einer Jury aus Vertretern der Stadt Nördlingen und des Stadtmarketingvereins. Mitte Januar sollen die Kinder benachrichtigt werden, die einen Preis erhalten. (pm)