29. April 2019, 14:56

„Die Provinz lebt!“

Die Veranstaltung findet im Schrannensaal in der Alten Schranne in Nördlingen statt. Bild: Stadt Nördlingen
Ausstellungseröffnung „Die Provinz lebt!“ am Samstag, 4. Mai 2019 um 17:00 Uhr in der Alten Schranne

Sechs Künstlerinnen und Künstler aus Waldshut-Tiengen stellen in der Alten Schranne aus. Sie erwidern einen Besuch Nördlinger Künstlerinnen und Künstler in der Stadt im Schwarzwald vor einigen Jahren. Ilse Wener - Malerei, ANRA mit Installation, Bernd Salfner - Objekte und Bilder sowie Peter Schütz - Malerei und vor allem Josef Briechle mit seinen Skulpturen und Reliefs präsentieren ihre Werke. Josef Briechle war auch der Mitideengeber und Mitorganisator der Luftart im Jahr 2008 in Nördlingen. Diese baldachin-ähnlichen Stoffbahnen wurden nicht nur in der Fußgängerzone in unserer Altstadt aufgehängt, sondern auch in Waldshut-Tiengen. Die guten Verbindungen zu Josef Briechle und Bernd Salfner, einem gebürtigen Nördlinger, die immer noch in regem künstlerischem Austausch mit dem Nördlinger Künstler Wolfgang Mussgnug stehen, war ausschlaggebend für die Ausstellung der Künstlerinnen und Künstler aus Waldshut-Tiengen in Nördlingen.

Die Vernissage findet am Samstag, 4. Mai 2019 um 17:00 Uhr in der Alten Schranne statt. Die Ausstellung selbst ist am Sonntag, 5. Mai und den darauffolgenden beiden Wochenenden, jeweils Freitag, Samstag und Sonntag geöffnet. Am Wochenende vom 17. bis 19. Mai 2019 ist die Ausstellung
zusätzlich zu den geöffneten Ateliers und Werkstätten der 10. Ateliertagen zu den gleichen Zeiten für die Öffentlichkeit geöffnet. Zur Ausstellungseröffnung spielt Bernd Fischer am Saxophon, begleitet von einem Kollegen am Akkordeon. (pm)