16. September 2020, 09:47

Über 120 Teilnehmer beim Sommerferien-Leseclub

Zeichnungen der Kinder zu den gelesenen Büchern Bild: Stadt Donauwörth/J. Reinhard
In der Stadtbibliothek Donauwörth ist diese Woche der Sommerferien-Leseclub zu Ende gegangen. Eine Aktion, die im zweiten Jahr in den Sommerferien durchgeführt wurde und bei den Kindern großartig ankam.

Statt einer Abschlussparty, findet heuer aufgrund von Corona, am Sonntag den 20.09.2020 um 15 Uhr eine digitale Vorlesestunde statt. Bibliotheksleiterin Evelyn Kutzner liest aus dem Buch „Die Pippilothek“ vor. Zu sehen ist die Vorlesestunde über Youtube auf dem Kanal der Stadt Donauwörth. Insgesamt haben in diesem Jahr 121 Kinder am Sommerferien-Leseclub teilgenommen und insgesamt 558 Bücher gelesen.

Unter allen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. 78 Kinder haben mehr als drei Bücher gelesen. Dafür gibt es zusätzlich noch Urkunden. Die Rekordhalterin las sogar 26 Bücher in sechs Wochen! Das Bibliotheksteam freut sich über den Zuwachs an Teilnehmern im Vergleich zum Vorjahr.

Es zeigt sich dabei, dass die Kinder viel Spaß am Lesen und „Stempel sammeln“ haben. Auch weiterhin soll diese Aktion, die eine enorme Lesemotivation ist, in den Sommerferien angeboten werden. (pm)