23. November 2020, 11:24
Altstadt Wemding

Adventszeit in der Altstadt Wemdings

Bild: Judith Strohhofer, Stadt Wemding
Der Wemdinger Weihnachtsmarkt muss in diesem Jahr leider entfallen. Die Tourist-Information und das Kulturreferat der Stadt Wemding haben sich in kleine Projekte überlegt, die die weihnachtliche Altstadt über den Advent hinweg attraktiv machen sollen.

Die Altstadt Wemdings verwandelt sich in einen großen Adventskalender. Die dekorierten Schaufenster laden Kinder zum Entdecken ein und geben Erwachsenen beim Abendspaziergang durch die beleuchtete Stadt besinnliche Impulse. Wer dabei noch in jedem Schaufenster-Türchen einen Buchstaben entdeckt, kann ein Lösungswort sammeln und verschiedene Preise gewinnen. An jedem Tag im Advent „öffnet“ sich ein neues Türchen im Adventskalender und ein Buchstabe erscheint im Schaufenster. Die dunkle Jahreszeit lädt Kinder zum Buchstaben Sammeln und Eltern zum Spazieren durch die historische Altstadt ein. Im Adventskalender sind unter anderem auch drei große Krippen der Firma „Die Krippenmacher“ aus Hainsfarth zu entdecken. Einzelne Stellen in der Altstadt werden durch zusätzliche Lichterketten und Beleuchtung zum Strahlen gebracht.

Sternbuchstaben sammeln & gewinnen

Insgesamt werden beim Altstadt-Adventskalender acht Gewinnerpakete verlost. Zu gewinnen gibt’s wahlweise den Preis mit je einer Toniebox inklusive einer Wunschfigur (3 Gewinnerpakete) oder je ein 60 Euro-Gutschein aus dem Wunschlokal in Wemding (fünf Gewinnerpakete.) Der entsprechende Wunschpreis ist auf dem Teilnahmebogen anzukreuzen. Der Teilnahmebogen steht unter www.wemding.de/adventskalender zum Download bereit und muss ausgefüllt in den Briefkasten der Tourist-Information Wemding bis einschließlich Sonntag, den 27.12.2020 eingeworfen werden. Die Verlosung erfolgt in den darauffolgenden Tagen und die Gewinner werden auf der städtischen Homepage sowie im Amtsboten veröffentlicht.

Geschenke vor Ort einkaufen & Nikolausbesuch

Gemeinsam mit dem Gewerbeverband Wemding ruft die Stadt Wemding dazu auf, dass Geschenke und Weihnachtsartikel vor Ort statt online gekauft werden sollen. „Der örtliche Handel ist in diesen Tagen besonders auf unsere Unterstützung angewiesen. Die Geschäfte haben eine wunderbare Auswahl an besonderen Präsenten und locken mit kleinen Weihnachtsmärkten in ihren Geschäften. So kommt bestimmt bei Jedem von uns Weihnachtsstimmung auf.“ Die Stadtverwaltung hat selbst drei weihnachtliche Handwerkerstände organisiert, die den Wochenmarkt am 05. und 12. Dezember von 8-12 Uhr bereichern werden: ein kunsthandwerklicher Stand mit Töpfer- und Holzwaren, ein Weihnachtsstand mit Selbstgebasteltem rund um die Weihnachtszeit sowie ein Stand mit selbstgestrickten Wollsocken und einer großen Auswahl an Handstrickgarnen. Am Samstag vor dem Nikolaustag (Samstag, 05.12.2020) ist der Nikolaus von 10-12 Uhr am Marktplatz unterwegs und verteilt Süßigkeiten (unter entsprechender Einhaltung der Hygienevorschriften). Vor allem für Kinder soll dies eine kleine Freude im Alltag sein. (pm)