30. November 2020, 09:42

Harburg schmückt sich

Bild: Harald Erdinger
In diesem Advent gibt es in Harburg viel zu sehen wie den traditionellen Krippenweg, der zu Spaziergängen in der Stadt einlädt. Aber dieser ist nicht das einzige was geboten wird.

Die Stadt hat unter dem Motto „Harburg schmückt sich“ zu einem Deko-Wettbewerb aufgerufen, für den sich über 50 Teilnehmer in der Kernstadt sowie in den Stadtteilen Ebermergen und Mündling angemeldet haben. Alle Teilnehmer haben eine Nummer erhalten, die sichtbar in den Fenstern oder an den Zäunen angebracht ist. Jeder Harburger und jeder Besucher kann abstimmen und bis zum 6. Januar einen Zettel mit der Nummer der Deko, die am besten gefallen hat, in die Losbox auf der Brücke oder im Briefkasten am Rathaus einwerfen. Danach wird ausgezählt. Verlockende Preise warten darauf, für die Dekorationen mit den meisten Stimmen verteilt zu werden. 

Entlang dieser Nummern entsteht zudem vom 1. Dezember bis zum 6. Januar ein „Harburger Adventskalender der besonderen Art“. Jeden Tag wird eine Geschichte, ein Rezept oder eine Bastelanleitung veröffentlicht. Damit bleiben die Spaziergänge auch über die Weihnachtszeit hinaus spannend und bieten jeden Tag etwas zu entdecken.

Die Redaktion von Donau-Ries-Aktuell hat sich ebenfalls bereit erklärt, an der Aktion teilzunehmen. Unser Redaktionsbüro auf der steinernen Brücke hat die Startnummer 1. Das bedeutet, dass am 1. Dezember in einem unserer Fenster die erste Geschichte zu lesen ist.

Nachverfolgen kann man alles auf der Homepage der Stadt www.stadt-harburg-schwaben.de unter „Veranstaltungen“. Gemeinsam mit dem Stadtrat unterstützt Bürgermeister Christoph Schmidt in diesem Jahr den Nikolaus bei der Verteilung der Geschenke in Harburg. „Ich bin stolz auf das bürgerschaftliche Engagement, das unsere Stadt im wahrsten Sinne des Wortes zum Strahlen bringt,“ so Schmidt. (pm)