20. Dezember 2018, 09:05

Neuer Stall für das Jesuskind

Bild: Christian Hornung
In der Oberndorfer Herrgottsruhkapelle ist auch in diesem Jahr die große Landschaftskrippe zu bestaunen. Jörg Speer und Christian Hornung haben diese in den vergangenen Tagen aufgebaut und geschmückt und freuen sich über zahlreiche Besucher in der Weihnachtszeit.

Der in den vergangenen Jahren neu erworbene Figurenbestand konnte dank einiger „Patenschaften“ noch einmal deutlich erweitert werden. Die größte Neuheit ist aber der Krippenstall, der in diesem Jahr zum ersten Mal zu sehen ist. Um mit dem orientalischen Hintergrundbild eine Einheit zu schaffen, wurde dieser im selben Stil gebaut und stellt nun ein würdiges Zentrum der Krippenszenerie dar.

Die Kapelle ist ab Heiligabend täglich bis zum Einbruch der Dämmerung geöffnet. Spenden für die weitere Renovierung und Erweiterung der Krippe werden erbeten. Am 6. Januar findet um 17 Uhr eine Festliche Dreikönigsandacht in der Herrgottsruhkapelle statt. (pm)