21. November 2019, 16:26

Weihnachtsbeleuchtung - Meine? Deine? Es zählt nur "Unsere"!

Weihnachtsbeleuchtung in Nördlingen Bild: Stadtmarketingverein Nördlingen ist's wert
Der Nördlinger Lichterglanz erzeugt Jahr für Jahr ein heimeliges und weihnachtliches Gefühl bei Nördlinger Bürgern, Touristen, Besuchern und Kunden. Aber dies gibt es nicht umsonst!

Dunkle Straßen im Dezember, keine Lichterketten in den Straße,  keine beleuchteten Bäume am Marktplatz, in der Fußgängerzone und am Schäfflesmarkt? Der Nördlinger Lichterglanz erzeugt Jahr für Jahr ein heimeliges und weihnachtliches Gefühl bei Nördlinger Bürgern, Touristen, Besuchern und Kunden. Aber dies gibt es nicht umsonst!

„Es ist auch Ihre Weihnachtsbeleuchtung!“ - mit diesem Slogan bittet der Stadtmarketingverein jährlich um finanzielle Unterstützung zum Erhalt der Weihnachtsbeleuchtung.

Die Montagekosten der Girlanden in den Straßen und die nötigen Instanthaltungsmaßnahmen beliefen sich im Jahr 2018/2019 auf über 40.000,- Euro. Durch die freiwilligen Zahlungen, ein dafür bereitgestelltes städtisches Budget und die Beteiligung durch den Stadtmarketingverein werden die Kosten gedeckt. Dazu kommen Bauhofkosten für die Montage der Beleuchtung an den Weihnachtsmarktbuden und den Stadttoren. Diese Kosten trägt zu 100 % die Stadt.

WIR-Projekt

Eine enge Zusammenarbeit Stadtmarketingverein und Stadtverwaltung ist die Basis um Projekte zu realisieren und aufrecht zu erhalten. Dies gilt insbesondere für die Weihnachtsbeleuchtung. Neben der finanziellen Beteiligung vieler Geschäfte und großzügiger Spenden von Bürger ist es wichtig, dass sich der Stadtmarketingverein und die Stadt, dazu zählen Stadtverwaltung, Oberbürgermeister und Stadtrat, ergänzen. Nur so kann die Weihnachtsbeleuchtung im bisherigen Umfang erhalten werden. Was früher getrennt abgearbeitet wurde, ist im Laufe der Jahre zu einem „WIR-Projekt“ verschmolzen, bei dem zwar jeder seine Aufgaben und „finanziellen Verpflichtungen“ hat, aber ein regelmäßiger Austausch und ein „Hand-in-Hand“ stattfindet. 

NEU ist im Jahr 2019 …

Im Laufe des Jahres wurde von städtischer Seite die Grundinfrastruktur überarbeitet und einige Schaltkästen erneuert. Zusätzlich gab es, in Abstimmung mit Stadtbaumeister Hans-Georg Sigel, eine  Verbesserung hinsichtlich der Lagerung von Sternen und Lichterketten. Die Weihnachtsbeleuchtung ist vom Hafenmarkt auf die Kaiserwiese umgezogen. In einem städtischen Stadel wird die Beleuchtung zukünftig, in extra dafür angeschafften Boxen, materialschonend gelagert. Die Kosten für die Behälter trägt dabei die Stadt. Den Kostenaufwand für die Umsortierung und Sichtung der Ketten durch ortsansässige Elektrobetriebe übernimmt der Stadtmarketingverein. 

Die Sponsorenliste für den Nördlinger Lichterglanz und Informationen zur finanziellen Unterstützung wird u.a. auf der Homepage des Stadtmarketingvereins unter  www.noerdlingen.biz veröffentlicht.

Jede Kleinigkeit, Reparatur und Erneuerung ist mit Kosten verbunden. Daher sind wir dankbar für jegliche finanzielle Unterstützung, die für die Geschäfte übrigens auf rein freiwilliger Basis erfolgt. (pm)

Die Weihnachtsbeleuchtung verleiht der Nördlinger Innenstadt vom 29. November bis 6. Januar einen besonderen weihnachtlichen Glanz. Die LED-Lichterketten leuchten bis 2. Februar (Maria Lichtmess).