23. Juli 2019, 08:11

Der „Stubenberg-Meteorit“ kommt nach Nördlingen

Der neue Vorstand des Vereins „Freunde des RiesKraterMuseums e.V.“ Bild: Freunde des RiesKraterMuseums e.V.
"Freunde des RiesKraterMuseums e.V." sprechen sich einstimmig für den Kauf des "Stubenberg-Meteorit" aus.

Er stand im Mittelpunkt der Generalversammlung des Vereins „Freunde des RiesKraterMuseums e.V.“- der „Stubenberg-Meteorit“. Wie berichtet fiel der Himmelskörper am 6. März 2016 auf die Erde und wurde wenige Wochen später bei Stubenberg gefunden. Für 190.000 Euro wird der Verein dieses einmalige Fundstück erwerben. 150.000 Euro der Kaufsumme sind bereits zugesichert und stammen größtenteils aus Firmenspenden und aus öffentlicher Hand.

„Ziel ist es, dass das Geld aus der Bevölkerung kommt“, so der 1. Vorsitzende Dr. rer. nat. Oliver Sachs. Seinen großen Auftritt wird der „Stubenberg- Meteorit“ während der Münchener Mineralientage haben, denn dort wird ihm eine ganze Halle gewidmet. Spätestens zum Vierfach-Jubiläum, „60 Jahre Impakt-Krater Ries“, „50 Jahre Astronauten im Ries“, „30 Jahre Rieskrater-Museum“ und „30 Jahre „Freunde des RiesKraterMuseums e.V.“ am 30. Mai 2020 soll er dann in einer Hologramm-Vitrine im Rieskrater-Museum seine neue Heimat finden. Nicht abgeneigt zeigten sich die Vereinsspitze und auch die anwesenden Mitglieder dem Gedanken, ihn als „Botschafter für Nördlingen und das Ries“ auch für Ausstellungen auszuleihen.

Fest stehen seit gestern auch die drei Ehrenmitglieder, die zur Jubiläumsfeier im nächsten Jahr ein Modell des Meteoriten erhalten: Prof. Dieter Stöffler, Dr. Wulf-Dietrich Kavasch und Alt-OB Paul Kling.

Keine Überraschung gab es bei der Neuwahl des Vorstandes. Mit jeweils einer Enthaltung wurden als 1. Vorsitzender Dr. rer. nat. Oliver Sachs, 2. Vorsitzender Thomas Kurtz, Schatzmeister Walter Lang und Schriftführer Fritz Seifert im Amt bestätigt. Erstmals wurde ein Beirat gewählt. Dieser besteht aus: Gerald Kalthof und Uwe Bahadir.

Aktuelle Informationen über den „Stubenberg-Meteoriten“ gibt es unter www.der-stubenberg.de