20. Oktober 2020, 15:36

Fahrsicherheitstraining für Senioren

Bild: Rudi Scherer, Stadt Nördlingen
Unter Leitung von Heinrich Berger von der Polizeiinspektion Nördlingen fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nördlingen verbindet" ein Fahrsicherheitstraining für Senioren auf der Kaiserwiese statt.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nördlingen verbindet“ fand auf der Kaiserwiese ein Fahrsicherheitstraining für Senioren statt. Die Nördlinger Verkehrs-wacht hatte ein abwechslungsreiches, anspruchsvolles Programm vorbereitet. Viele Stationen wurden von einigen ehrenamtlichen Helfern betreut. Dabei konnten die Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen Alltagssituationen perfekt üben. „Schätzen Sie einen Abstand, durch den Sie vor- und rückwärts fahren können, positionieren Sie die Hütchen dementsprechend und probieren Sie es aus, so die Aufgabe einer Station. Und was im Vorwärtsgang noch kaum Probleme bereitete, eine selbst abgeschätzte Durchfahrtsbreite zu durchfahren, war im Rückwärtsgang dann doch deutlich schwieriger.

Auch Einparksituationen, Bremsmanöver und Slalomfahrten wurden stets unter fachkundiger Leitung der ehrenamtlichen Helfer der Verkehrswacht Bayern, Ortsgruppe Nördlingen, unter der Leitung von Heinrich Berger von der örtlichen Polizeiinspektion absolviert. Eine gelungene Veranstaltung, die ob des großen Andrangs wiederholt werden muss, damit alle Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit haben, dieses Fahrsicherheitstraining zu absolvieren. (pm)