24. November 2020, 13:26

Neue Schutzkleidung für die Feuerwehr Oettingen

Die Oettinger Feuerwehr hat jetzt neue Schutzkleidung. Bild: Max Jaumann
Die Feuerwehr aus Oettingen bekommt eine hochmoderne neue Schutzkleidung, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. In die neue Ausrüstung wurden fast 50.000 Euro investiert.

Am Dienstag, 24. November 2020, konnte Bürgermeister Thomas Heydecker die neue Schutzkleidung für die Feuerwehr Oettingen an den Kommandanten Daniel Härtle und seinen Stellvertreter Thomas Foltin übergeben. Die Feuerwehr ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, an 365 Tagen im Jahr für die Bevölkerung einsatzbereit. Um den in Not geratenen Menschen helfen zu können, muss auch die Einsatzkraft mit den besten Mitteln und mit guter Ausrüstung geschützt werden, um sicher wieder nach Hause zu kommen.

Die Anforderungen an die Feuerwehren steigen stetig. Um den bestmöglichen Schutz der Einsatzkräfte zu gewährleisten, wurde für die Feuerwehr Oettingen hochmoderne Schutzkleidung beschafft. Diese stellt einen verbesserten Schutz dar und die Funktionalität konnte gesteigert werden. Knapp 50.000 Euro wurden investiert. Die Feuerwehr unterstützte die Anschaffung mit einem Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro aus Vereinsmitteln. (pm)