23. Januar 2020, 09:31

4360 Euro für den guten Zweck

Sie freuen sich über einen Spendenerlös von 4.360 Euro beim Münsterer Adventskalender 2019: v. l.: Erika Liebsch, Viktoria und Wolfgang Lichtenstern, Yvonne und Dietmar Schmid, Constanze Heinrich, Christopher Braun, Tobias Halbmeir und Tobias Jakob (für die Landjugend und die Freiwillige Feuerwehr) Dietmar Stangl (für den Kirchenwirt), auf dem Bild fehlend die Vertreter des Gartenbauvereins.
Bild: Brigitte Lehenberger
Regen Anklang fand 2019 auch wieder der ‚Münsterer Adventskalender‘‘! 24 Weihnachtsfenster in Münster wurden in der Adventszeit Tag für Tag mit der entsprechenden Tageszahl und einem Buchstaben ergänzt. Die 24 Buchstaben ergaben am Schluss den vervollständigten Satz: Weihnachten ist, wenn wir an andere denken!‘

An fünf bewirteten Adventstreffs gab es am jeweiligen Abend Punsch, Weihnachtsgebäck, Gulaschsuppe, Kartoffelsuppe, Bratwürste, Rahmfleck, Kartoffelkringel oder andere Leckereien gegen eine Spende. Über die gelungenen Adventsabende freuen sich Erika und Franz Liebsch, Viktoria und Wolfgang Lichtenstern, Yvonne und Dietmar Schmid sowie die Feuerwehr, die Landjugend und der Gartenbauverein. Auch die Gäste der Weihnachtsfeier beim Kirchenwirt, Adam Wagle, unterstützten das ‚Adventsfensterln‘ bei der Weihnachtsfeier des ‚Kirchenwirtes‘ großzügig.

Brigitte Lehenberger als Koordinatorin des ‚Münsterer Adventskalenders‘ freut sich mit den Gastgebern der bewirteten Adventsfenster, beim Abschlusstreffen die stolze Gesamtspendensumme von 4.360 Euro verkünden zu können. Sie bedanken sich bei allen Besuchern sehr herzlich und unterstützen mit ihrem jeweiligen Spendenbetrag die Palliativstation im Zentralklinikum Augsburg, die Stiftung Antenne Bayern, die Tafel Donauwörth, die DKMS, die Jugendarbeit der Feuerwehr, LIKONI Healthcare for all, die Deutsche Kinderkrebsstiftung und den Seniorentreff des BRK Meitingen. (pm)