14. März 2019, 16:41

Ab sofort heißt es "Fair teilen"

Seit der vergangenen Woche steht der Fairteiler im Haus der Begegnung in Donauwörth. Bild: Marina Deisenhofer
Seit letzter Woche steht der Fairteiler im Haus der Begegnung in Donauwörth. Ab sofort können zu den Öffnungszeiten noch gut erhaltene Lebensmittel vorbeigebracht oder abgeholt werden.

Seit dem 12. März ist der Fair-Teiler, bestehend aus einem Kühlschrank und einem Regal, geöffnet. Dieser steht im Eingangsbereich des Mehrgenerationenhaus in der Parkstadt und ist während den Öffnungszeiten für alle frei zugänglich. 

Was ist ein Fair-Teiler?

"Fair-Teiler sind von einem Foodsharing-Bezirk betriebene Orte, an denen gerettete Lebensmittel angeliefert und von allen mitgenommen werden können. Ein Fair-Teiler besteht entweder aus einem Regal und einem Kühlschrank oder nur einem von beiden. Er kann zum Beispiel privat oder in Räumen der Stadt, der Uni, eines Vereins usw. untergebracht sein", erklärt Marina Deisenhofer. 

"Wenn wir gemeinsam aktiv werden, reicht auch ein kleiner Beitrag jedes einzelnen. Wir suchen Unterstützung bei verschiedensten Aufgaben, wie zum Beispiel, die Abholung und Verteilung der Lebensmittel oder der Pflege des Fairteilers. Jeder Beitrag hilft uns weiter aktiv gegen die Lebensmittelverschwendung zu kämpfen und dauerhaft etwas zu ändern", so Marina Deisenhofer.

Öffnungszeiten:

Montag:  08:00 -12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 08:00-12:00 Uhr und 14:30 – 17:00 Uhr
Mittwoch: 08:00-12:00 Uhr und 14:30 – 17:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:30 – 17:00 Uhr
Freitag:  08:00-12:00 Uhr und 14:30 – 17:00 Uhr