16. September 2020, 07:50

Erster Tag des Freiwilligendienstes in der Hermann-Keßler-Schule

Die Namen von links: Carolin Offinger, Jeannette Zeuß, Maximilian Heide, Martin Baumann, Theresa Muff, Monja Bissinger, Cennet Acar, Anja Schnell, Nele Pittschaft, Luca Schmidt, Emily Buckel, Maike Knief, Manfred Steger (stellv. Geschäftsführer), Theresa Leis, Gabriele Allgayer-Pfaff (Fachbereichsleiterin Kinder und Jugendliche) , Sarah Lang, Günter Schwendner (Geschäftsführer) , Timm Albert (Leiter Heilpädagogische Tagesstätte), es fehlt Frau Mia Bergmiller. Bild: Florian Wutzer
Auch in diesem Schuljahr wird das Team der Hermann-Keßler-Schule in Möttingen wieder tatkräftig durch Praktikantinnen und Freiwilligendienstleistende im Rahmen eines Freiweilligen Sozialen Jahrs oder eines Bundesfreiwilligendienstes unterstützt.

In der Woche vor Schulbeginn konnten sich alle während der strukturierten Einführungstage unter der Leitung der Praktikumssanleiterinnen besser kennenlernen und wurden dabei gezielt auf ihren Einsatz in der Schule, der Schulvorbereitenden Einrichtung und der Heilpädagogischen Tagesstätte vorbereitet. Am 09.09. hatten die Freiwilligen dann ihren „ersten Schultag“ und wurden von der Schul- und Tagesstättenleitung sowie von der Geschäftsführung der Lebenshilfe als Teil des Teams begrüßt. Das Engagement der jungen Leute ist jedes Jahr eine große Bereicherung für die ganze Schulfamilie. (pm)