12. November 2019, 08:25

Jubilare und Management spenden spenden 1.200 Euro

Symrise-Team feiert „120 Jahre“ Nördlingen mit Spendenaktion.
Bild: Rudi Scherer
Ein Unternehmen, drei Kollegen, 120 Jahre Engagement: Manfred Mayer, Hermann Niklas und Uli Michel feierten je 40 Jahre Firmenzugehörigkeit. Drei allseits beliebte Teammitglieder, deren Leben eng mit der Erfolgsstory von Symrise und dem Standort Nördlingen verbunden ist.

Von den 70ern bis weit in die 90er-Jahre hinein war Apfelkorn besonders in der Studentenszene sehr beliebt. Daraus entwickelte Symrise als eigene Idee ein Fruchtsaftlikör-Konzept und gewann mit dem Apfelaroma „392033“ ein bekanntes Spirituosen-Unternehmen aus dem Norden Deutschlands als Partner. Ein Meilenstein der Firmengeschichte und ein ungeahnter – bald internationaler – Erfolg, der erst große Container, dann mehr Tankzüge und schließlich neue Mitarbeiter nach Nördlingen holte: Am Standort bildete man nun auch Destillateure aus und hieß 1979 Herman Niklas und Uli Michel willkommen. Auch in der Logistik suchte man Ende der 70er Jahre dringend motivierte Kollegen. Manfred Mayer war einer der „Neuen“. Wer hätte gedacht, dass die drei 40 Jahre lang am Ball bleiben?

Guter Zweck statt teure Geschenke

„Dass wir unsere Chance ergriffen haben und nun Teil von Symrise sind, war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten“, sagt Hermann Niklas. Und Manfred Mayer bekräftigt: „Meine Kollegen und ich freuen uns, einen solchen Arbeitgeber gefunden zu haben.“ Von diesem Glück möchten die drei weniger begünstigten Menschen etwas abgeben. Denn eigentlich wollten die Jubilare anfangs gar auf eine Feier verzichten. Die Idee für eine Spendenaktion änderte jedoch ihre Meinung. „Unter dem Motto ‚120 Jahre Symrise’ haben wir alle Nördlinger Kollegen in die Logistikabteilung eingeladen, sie gebeten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen freiwillig etwas zu spenden“, erzählt Uli Michel. 460 Euro kamen zusammen, wurden von den drei auf 600 Euro aufgerundet und vom Managementteam für Getränke in Europa und Afrika um Claudius Kohrt verdoppelt. Somit gingen 1.200 Euro an die  „Nördlinger Hilfe in Not“. Die städtische Stiftung unterstützt bedürftige Menschen unter anderem mit Zuschüssen zu Haushaltsgeräten und übernimmt mitunter einen Teil der Selbstbeteiligung an Medikamenten oder Fahrtkosten. 1.200 Euro für 120 Jahre Symrise – ein tolles Ergebnis aus privatem Engagement, dass die Jubilare dem Oberbürgermeister im Rathaus Nördlingen am 5. November 2019 überreichten. (pm)