8. November 2022, 13:37
Ehrenamt

Erfolgreiche Prüfung zum Truppführer bei der Freiwilligen Feuerwehr

Insgesamt 13 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr absolvierten die Truppführerprüfung erfolgreich. Bild: Daniel Wübbena
13 Feuerwehrleute stellten sich Ende Oktober in Gosheim erfolgreich der Prüfung zum Truppführer. Allein von der Freiwilligen Feuerwehr Gosheim nahmen zehn Feuerwehrkameradinnen und Kameraden teil.

Die Prüfung zum/zur Truppführer*in war der Abschluss der modularen Truppausbildung (MTA). Im Vorfeld hatten die Kameradinnen und Kameraden das Basismodul der modularen Truppausbildung mit anschließender Zwischenprüfung absolviert. Darin hatten sie die wichtigsten Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst erlernt und die Qualifikation des/der Truppmanns/-frau erlangt.

Nach diesem Basismodul nahmen sie regelmäßig an Übungen und Einsätzen ihrer Feuerwehr teil. Für die Prüfungsvorbereitung erarbeiteten die Kameradinnen und Kameraden an zahlreichen Übungsabenden gemeinsam mit ihren Ausbildern, den Kommandanten Alfons Schneider und Markus Graf, sowie mit den Gruppenführern Thomas Blüm, Matthias Graf und Matthias Fackler die Hauptaufgaben eines/einer Truppführers/Truppführerin, wie z. B. Führen und Führungsunterstützung sowie Sicherheit und das Erkennen von Gefahren. Hierbei wurden realitätsnahe Einsatzsituationen simuliert, die es galt abzuarbeiten.

Die Abschlussprüfung gliederte sich in einen theoretisch und einen praktischen Teil. Für die Praxisprüfung bildeten die Prüflinge zusammen mit Ergänzungsteilnehmern der Feuerwehr Gosheim eine Fahrzeugbesatzung. Aufgrund der vielen Prüfungsteilnehmer/innen mussten 3 Gruppen gebildet werden. Diese rückten zu einem angenommenen Gebäudebrand im Feuerwehrgerätehaus, einem Heckenbrand oder einem Fahrzeugbrand aus. Vorgegebene Aufgaben für die gesamte Löschgruppe und die einzelnen Trupps mussten im Rahmen der Übungen absolviert werden. Beispielsweise war eine Person mittels Leiter aus dem 1. Stock des Feuerwehrhauses zu retten und fachkundig zu versorgen, sowie ein Löschangriff vorzubereiten. Bei diesen Übungen wurden natürlich immer wieder neue „Problem“-Situationen eingebaut auf die der Trupp immer fachkundig reagieren musste. Bernhard Mayer (KBM), sowie Markus Meyr(Inspektions-Jugendwart) begleiteten die angehenden Truppführer/innen währenddessen als Schiedsrichter.

Theorieprüfung

In der Theorieprüfung mussten 15 Multiple-Choice-Fragen zu Grundtätigkeiten und den Aufgaben des Truppführers beantwortet werden.

Alle 13 Teilnehmer*innen haben sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung bestanden. Sie führen künftig in Einsätzen und Übungen einen Trupp (zwei Einsatzkräfte) innerhalb einer taktischen Einheit, also einer Fahrzeugbesatzung. Sie arbeiten ihrem Einheitsführer zu und sind für die Erledigung der von ihm erteilten Aufträge und Befehle verantwortlich. Dank dieser umfangreichen Ausbildung sind sie auf diese Aufgaben bestens vorbereitet. Nach Erlangung der Qualifikation zum/zur Truppführer/in können ab jetzt weiterführende Lehrgänge, beispielsweise an den bayerischen Feuerwehrschulen besucht werden.

Zum Schluss gratulierten Bernhard Mayer, sowie Bürgermeister Harald Müller den neuen Truppführern/Truppführerinnen und bedankten sich bei den Prüflingen aber auch bei den Ausbildern für die Zeit, das Engagement und die Bereitschaft im Bedarfsfall zu Helfen und zu Unterstützen. (pm)