9. Oktober 2017, 10:11

Feuerwehrsaktionstag mit Fahrzeugsegnung

Bild: Andreas Baur
Am 30. 09.17 wurde im Rahmen eines Aktiontages das neue Löschgruppenfahrzeug, kurz LF 10 offiziell in Betrieb genommen. 
Marxheim - Nachmittags herrschte reges Treiben rund um das Marxheimer Gerätehaus. Neben Kinderschminken konnten sich die Kleinen in einer großen Hüpfburg austoben. Die Besichtigung des neuen Fahrzeuges mit der vielseitigen Ausrüstung durfte natürlich nicht fehlen. Ebenso wurde den zahlreichen Besuchern ein Fettbrand simuliert, der in jeder Küche passieren kann. Kommandant Roland Reichardt erklärte den Gästen, dass es immer wieder vorkommt das Fett in der Pfanne oder Topf vergessen wird und dieses dann zu brennen beginnt. Am besten ist es das Fett mit dem Deckel zu ersticken. Spektakulär konnte simuliert werden was passiert, wenn das brennende Fett mit Wasser in Berührung kommt: es entstand eine 5 Meter hohe Stichflamme. Nicht auszudenken was passiert wenn dies in einer Küche geschiehe.
Um 16:00 Uhr wurde dann feierlich durch Pater Manfred Laschinger das neue Fahrzeug gesegnet. In seiner eindrucksvollen Predigt erklärte er wie wichtig und nicht mehr selbstverständlich der freiwillige Dienst der Feuerwehr ist. Während andere zwar Nachts von den Sirenen geweckt werden, nach kurzem aber weiterschlafen, kämpfen andere um das Hab und Gut von den betroffenen Menschen oder sogar um dessen Leben, und dies freiwillig. Pater Manfred Laschinger lies es sich nicht nehmen mit seinen Ministranten und dem Kommandant Roland Reichardt eine Probefahrt mit dem neuen Fahrzug zu unternehmen.
Bild: Bernd Straßer
Im Anschluss daran wurde vor den Gästen das Leistungsabzeichen von zwei Gruppen durchgeführt. Beide Gruppen bestanden die Prüfung ohne größere Fehler. Kommandant lobte vor allem die Bronze-Gruppe, welche zum Teil aus neu angeworbenen Feuerwehrmännern bestand und vor zwei Monaten noch nicht einmal wussten was ein C-Schlauch eigentlich ist.
Vorstand Philipp Greipel begrüßte anschließend alle Gäste, vor allem die Kameraden der Partnerfeuerwehr Hofheim - Marxheim, welche extra den weiten Weg aus Hessen angetreten sind um bei der Segnung dabei zu sein. Unter den weiteren zahlreichen Gästen begrüßte er KBR Rudolf Mieling, KBI Jürgen Scherer, ehemaligen KBI Georg Riehl, KMB Jürgen Haschner, Manfred Fischer von Feuerschutz Fischer, Bürgermeister Alois Schieg mit den Gemeinderäten und alle Kameraden der Gemeinde- und Nachbarwehren.
Kommandant Roland Reichardt stellt in seiner Rede nochmals dar, dass im vergangenen Jahr 8 Sitzungen mit je 5-6 Personen durchgeführt wurden um die Ausschreibung für das neue Löschfahrzeug, in vielen Stunden zusammenzustellen und auf unseren Bedarf abzustimmen. Im Vorfeld wurden auch 6 verschiedene Fahrzeuge, von unterschiedlichen Aufbauherstellern, genau unter die Lupe genommen. In anderen Kommunen werden diese Ausschreibungen an ein Planungsbüro vergeben, was eine Kostensteigerung von 20.000 Euro nach sich zieht. Daher galt sein Dank allen, die in diesem Ausschuss circa 225 Stunden für unser neues Löschfahrzeug geleistet haben. (pm)