9. Oktober 2017, 10:56

Feuerwehr installiert Defibrillator

Gruppenbild mit Defibrillator in Erlbach (von links): Ortssprecher Helmut Schmidt, Friedrich Ackermann (BRK Nordschwaben), Bürgermeisterin Petra Wagner, Stefan Reichherzer (Sparkasse Oettingen), Michael Stark (1. Vorstand FW Erlbach), Rainer Deeg (2. Kommandant), Roland Schmidt (1. Kommandant), Alexander Kotz (Bereichsleiter Raiffeisen-Volksbank Ries). Bild: Christina Zuber, RVB Ries eG.
Am Feuerwehrhaus in Erlbach hängt jetzt ein Defibrillator.
Erlbach - Der Defibrillator am Feuerwehrhaus steht rund um die Uhr zur Verfügung und ist auch für Laien geeignet: Jeder kann den Defibrillator benutzen und damit möglicherweise Leben retten. Der Kasten mit dem Gerät ist direkt links neben dem Haupttor des Feuerwehrhauses angebracht (Ecke Ortsstraße /Am Augraben) und kann mit einem Knopfdruck geöffnet werden. Das rund 1.600 Euro teure Gerät hat die Freiwillige Feuerwehr Erlbach finanziert. Unterstützt wurde die Anschaffung von den örtlichen Banken, der Sparkasse und der Raiffeisen-Volksbank Ries. (pm)