12. November 2019, 11:08

DKMS: Großartige Unterstützung durch die Pfarrgemeinde Niederschönenfeld

Von links nach rechts: Karl Braun (Kirchenpfleger), Barbara Drabek (1. Vorsitzende PGR), Elfriede Spindler (stellvertretend für die Senioren der Pfarrgemeinde Niederschönenfeld), Brigitte Lehenberger (für die DKMS) und Pater Paul Großmann Bild: Melanie Roßkopf
Bereits am Jahresanfang 2019 legte die Pfarrgemeinde Niederschönenfeld fest: Die Spendenerlöse der verschiedenen Projekte diesen Jahres sollen der DKMS gemeinnützige GmbH zu Gute kommen und damit den hilfsbereiten Mitbürgern ab 17 Jahren aus Niederschönenfeld und Umgebung, die sich an ihren beruflichen und weiterführenden Schulen oder auf dem Postweg typisieren ließen und lassen. Über das Jahr und am DKMS-Benefiznachmittag kam eine stolze Summe zusammen.

Aus dem Spendenkörbchen bei den regelmäßigen Seniorennachmittagen stellten die Senioren der Pfarrgemeinde 400 Euro für diesen guten Zweck zur Verfügung. Aus dem Palm- und Kräuterbüschelverkauf sowie aus dem Rosenverkauf nach der jährlichen Kreuzanbetung, dem Kuchenverkauf beim Kreuzfest sowie dem abschließenden Benefiznachmittag am 03.11.2019 bei Kaffee und Kuchen kann der Pfarrgemeinderat die DKMS mit weiteren 1.020 Euro unterstützen!  Beim Benefiznachmittag, organisiert durch Barbara Drabek mit ihrem Team aus dem  Pfarrgemeinderat, bestand auch die Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS durch einen Wangenabstrich. 20 weitere – vor allem junge Mitbürger – nutzten diese Gelegenheit und spendeten zusätzlich 360 Euro. Sie tragen die wichtigen Informationen weiter, so dass sich weitere potentielle Lebensspender auf dem Postweg bei der DKMS aufnehmen lassen.

Brigitte Lehenberger bedankt sich im Namen der DKMS Deutschen Knochenmarkspenderdatei: „Eine große Herausforderung ist vor allem die Finanzierung der Typisierungen der hilfsbereiten Jugend aus unserem Umfeld! Jeder Euro zählt! 1.780 Euro sind ein stolzer Betrag! Vielen Dank für diese großartige Unterstützung an die Pfarrgemeinde Niederschönenfeld!“(pm)