13. April 2018, 10:21

Kunz Planen steigt für den guten Zweck ins kalte Wasser

. Bild: Sarah Herrmann
Im Rahmen der „Cold-Water-Grill-Challenge“ hat es nun auch die Firma Kunz aus Donauwörth erwischt.
Donauwörth - Geschäftsführer Ulrich Kunz und sein Team stellten sich der Nominierung des Burgheimer Kunststoffherstellers Polytan und stiegen kurzerhand für den guten Zweck in den eiskalten Swimmingpool. Denn neben der Gaudi im kalten Wasser verfolgt das Kaltwassergrillen einen karitativen Gedanken: die Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen.
Die Spende der Firma Kunz ging an die Stiftung Sankt Johannes in Schweinspoint. Geschäftsführer Robert Freiberger nahm die Spende entgegen und bedankte sich stellvertretend bei Ulrich Kunz. „Mit dem Geld ist der Grundstock zur Anschaffung eines weiteren Elektro Golfcart für den Standort Schweinspoint gelegt“, erläutert Freiberger den Verwendungszweck. Die Caddys dienen dem Transport von mobilitätseingeschränkten Personen, damit die weitläufigen Angebote am Hauptstandort leicht zugänglich erreicht und von allen genutzt werden können. (pm)