6. Juli 2018, 07:38

Landratsamtsschule in Namibia schreitet voran

Reiner Meutsch und Landrat Stefan Rößle . Bild: Landrat Stefan Rößle
In der Überzeugung, dass Bildung das Wichtigste ist, um Fluchtursachen zu bekämpfen, haben sich Landrat Stefan Rößle, der Personalrat und die Mitarbeiter des Landratsamtes dazu entschlossen, Kindern in Namibia Perspektiven zu bieten und eine Schule zu bauen
.
Donauwörth - Um diese Vorhaben zu realisieren, arbeitet das Landratsamt eng mit der Stiftung „Fly & Help“ von Reiner Meutsch zusammen. Er hat sich auf den Bau von Schulen in Entwicklungsländern spezialisiert und inzwischen über 150 neue Schulen errichtet.
Um die notwendigen Spendengelder zu akquirieren, haben die Mitarbeiter des Landratsamtes viele verschiedene Projekte initiiert. Eines davon sind die von Reiner Meutsch und seiner Stiftung Fly & Help angebotenen Helikopter-Rundflüge. Diese wurden am vergangen Samstag und Sonntag am Flughafen Genderkingen durchgeführt. Bei der Aktion sind dank der freundlichen Unterstützung der Motorfluggruppe Donauwörth-Genderkingen mit ihrem Vorsitzenden Martin Obermeier und der Stiftung „Fly & Help“ von Reiner Meutsch rund 4.000 Euro auf das Spendenkonto für die Landratsamtsschule eingegangen.
Die Rundflüge waren für alle Teilnehmer ein einmaliges Erlebnis. Zudem hat jeder Teilnehmer durch seinen Beitrag ein großartiges Projekt unterstützt. (pm)