30. März 2017, 11:52

Ortsgruppe Wemding bildet 30 neue Rettungsschwimmer aus

Bild: M. Dinkelmeier, Wasserwacht Wemding
Wemding - In der Wasserwacht Wemding wurde das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold abgelegt.  Vorausgehend befasste man sich in der theoretischen Ausbildung mit unterschiedlichen Gefahren
- In der Wasserwacht Wemding wurde das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold abgelegt.  Vorausgehend befasste man sich in der theoretischen Ausbildung mit unterschiedlichen Gefahren an Gewässern, den Baderegeln, Selbst- und Fremdrettung, Rettungsmaßnahmen und die Herz-Kreislauf-Wiederbelebung. Die Theorie fand hierzu an zwei Wochenenden statt. Hingegen wurde die praktische Ausbildung und den Schwimmeinheiten im Harburger Hallenbad abgenommen.
Die Vielzahl an ausgebildeten Rettungsschwimmer in der Wasserwacht Wemding ermöglicht auch weiterhin eine Gewährleistung von Rettung und Sicherheit rund um das Thema Wasser. Besonderes hervorzuheben ist bei der Ausbildung, dass durch die ausgebildeten Rettungsschwimmer der ehrenamtliche Wachdienst am Freibad Waldsee zur Sicherheit aller Badegäste aufrechterhalten werden kann und man gut für den bevorstehenden Wachdienst am Freibad Waldsee gerüstet sei.
Weiter freut es die Wasserrettungsorganisation, dass Valerie Schnith und Matthias Nagl als neue Ausbilder in der Rettungsschwimmausbildung in der Ortsgruppe fungieren. Zwischenzeitlich verfügt man über 6 eigene Ausbilder mit Befähigung zur Rettungsschwimmausbildung, die federführend für die Rettungsschwimmausbildung der Nachwuchskräfte verantwortlich sind und sich mit hohem Engagement für den Nachwuchs der Ortsgruppe einsetzen. (pm)