29. Januar 2019, 08:48

Eiskalter Wasserspaß beim 50. Donau-Schwimmen

Die Wasserwachtortsgruppen aus Wemding und aus Rain am Lech nahmen am 50. Donauschwimmen in Neuburg teil. Bild: Werner Lettenbauer - Wasserwacht Wemding
Traditionell fand zum Jahresauftakt das alljährlich bekannte Donauschwimmen in Neuburg statt. Über 1900 Teilnehmer nahmen am eiskalten Wasserspaß teil.

Im vergangenen Jahr fiel die Wasserveranstaltung aufgrund von Hochwasser sprichwörtlich ins Wasser. Doch in diesem Jahr freuten sich die Wasserwacht Ortsgruppen Rain am Lech und Wemding umso mehr wieder unter über 1900 Teilnehmern beim 50. Donauschwimmen dabei zu sein.

Die wagemutigen Schwimmer der Wasserwacht Ortsgruppen Wemding und Rain a. Lech stürzten sich neben Schwimmern aus Frankreich, Slowenien, Polen und Tschechien in die 2 Grad Celsius eiskalten Fluten der Donau in Neuburg. Bei diesem internationalen Wasserumzug haben die beiden Wasserrettungsorganisationen den BRK Kreisverband Nordschwaben beim Eisschwimmen mit insgesamt 56 Teilnehmern präsentiert.

Die Wasserwacht Ortsgruppen nahmen beide bereits zum 46 mal beim Startschuss an der Staustufe in Bittenbrunn teil und ließen sich auf der rund 4 km langen Schwimmstrecke im bunten Wasserumzug in der Donau treiben. Es bleibt einfach ein einzigartiges Gemeinschaftserlebnis der zahlreichen Wasserwachten, Organisationen und Gruppen die alljährlich am bunten Treiben in der Donau teilnehmen. (pm)