26. November 2021, 09:58
Kunst

Alexander Wachtel vollendet sein großes Werk

Künstler Alexander Wachtel fertigt groß(artig)e Kunst im Berger Tor (v.l. Alexander Wachtel, Oberbürgermeister David Wittner). Bild: Stadt Nördlingen
Der Nördlinger Maler Alexander Wachtel hat jüngst eine Auftragsarbeit vollendet, für die er vier Jahre lang gearbeitet hat. Auf meterlangen Leinwänden, die bald das Treppenhaus eines niederländischen Hotels zieren werden, hat er niederländische Motive vereint mit Inspirationen aus Reisen und seiner Wahlheimat Nördlingen.

Wenn Alexander Wachtel zu zeichnen beginnt, verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie. Und so wundert es nicht, dass der Hafen von Rotterdam in einem seiner nun vollendeten Gemälde von der Nördlinger Stadtmauer umrahmt wird. Vier Jahre hat Alexander Wachtel an den sechs großen Werken gearbeitet, die diese Woche nach Valkenburg in die Provinz Limburg verschickt werden. Zwei Jahre davon war er ausschließlich mit Studien zu seinem Werk beschäftigt. Jedes Gemälde ist eine Komposition, bestehend aus zehn bis 20 Zeichnungen, deren Übergänge zueinander fließend sind. Gebäude und Gesichter aus der Region sind ebenso verarbeitet wie Szenen aus den Niederlanden oder Anlehnungen an Werke von Van Gogh oder Rembrandt. Bei jedem Blick gibt es Neues zu entdecken. Hoch über der Stadt ließ der Künstler seiner Kreativität freien Lauf. Sein Atelier befindet sich im Berger Tor.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass mich Alexander Wachtel vor der Verschickung der Kunstwerke in sein Atelier eingeladen hat, um diese besondere Kunst aus Nördlingen betrachten zu dürfen, die schon bald Gäste aus aller Welt begeistern wird,“ zeigt sich Oberbürgermeister David Wittner überzeugt. (pm)