25. Januar 2022, 08:45
Rückblick

Anspruchsvolles Jahr für den Verein „Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.“

Dampflokomotiven im Bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen. Bild: Holger Graf
Der Verein „Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.“ (BEM) blickt erneut auf ein anspruchsvolles Jahr zurück. Das Jahr 2021 war wieder geprägt durch pandemiebedingte Absagen von Veranstaltungen und Sonderfahrten, was dazu führte, dass das eine oder andere Vorhaben verschoben werden musste.

Nachdem das BEM im Frühjahr pandemiebedingt nicht wie geplant starten konnte und die Dampfsaisoneröffnung an Ostern sowie die Rieser Dampftage im Mai komplett abgesagt werden mussten, konnte ab Mitte Mai wenigstens das Eisenbahnmuseum seine Tore öffnen. Ab Juli waren die Sonderöffnungstage (Rieser Oldtimertreffen, Rieser Teddybärentag, Rieser Dampftage), die nach den aktuellen Pandemieregeln durchgeführt werden konnten, ein voller Erfolg. Besonders zu erwähnen sind die Plandampf- und Fotozugveranstaltungen, bei denen viele Eisenbahnfans in den Rieser Übernachtungsbetrieben zu Gast sein durften. Im Jahr 2021 bekam die Fahrzeugsammlung des Vereins Zuwachs: Es wurden die Dampflokomotiven 38 3199 und 80 014 erworben. Seit November bzw. Dezember 2021 sind diese Lokomotiven in ihrer neuen Heimat Nördlingen und werden im Eisenbahnmuseum ausgestellt.

Das BEM hat für das Jahr 2022 wieder ein erlebnisreiches Jahresprogramm zusammengestellt. Auf dem weitläufigen Gelände des Bahnbetriebwerkes und in den großen Hallen des Betriebswerks ist nicht nur Platz für die schwarzen Kolosse aus der Zeit unserer Eltern und Großeltern, sondern sie bieten auch in Pandemiezeiten die Möglichkeit für einen kontaktfreien Museumsbesuch. Im über 35.000 m² großen Freigelände gibt es an der frischen Luft für Groß und Klein viel zu entdecken.

Das Eisenbahnmuseum bietet auf den von Nördlingen ausgehenden Bahnstrecken nach Donauwörth (Donau-Ries-Express) und Gunzenhausen (Seenland-Express) ein umfangreiches Fahrtenprogramm an.

Die Mitnahme von Hunden in den Abteilen sowie von Fahrrädern und Kinderwagen in den Zügen der Museumsbahnen und in den eingestellten Packwagen übrigens kostenlos. Bitte beachten Sie, dass die mitgeführten Wagen nicht barrierefrei gebaut wurden. Bitte melden Sie den Bedarf sicherheitshalber über die Mailadresse info@bayernbahn.de an. (pm)

14. bis 18. April (Ostern): Dampfsaisoneröffnung

26. bis 29. Mai (Himmelfahrt): Großes Dampflokfest: Verschiedene Gastsonderzüge kommen nach Nördlingen

10. Juli: 19. Rieser Oldtimertreffen: Oldtimerfahrer*innen haben an diesem Tag freien Eintritt ins Museum

7. August: 21. Rieser Teddybärentag: Kinder bis 14 Jahre haben an diesem Tag freien Eintritt ins Museum

20. bis 21. August: Rieser Dampftage: Das besondere Erlebnis in den Sommerferien

8. bis 9. Oktober: Rieser Dampftage

Bei diesen Veranstaltungen wird dem Besucher ein buntes Rahmenprogramm geboten. So kann man an der Dampfsaisoneröffnung im April, dem Großen Dampflokfest im Mai und den Dampftagen im August und Oktober, einen Ehrenlokführerschein erwerben (Mindestalter 18 Jahre), verschiedene Lokomotiven auf der Drehscheibe besichtigen oder an einer fachkundigen kostenlosen Führung zu den Highlights des Museums teilnehmen (Dauer: eine bis eineinhalb Stunden), es beherbergt über 250 Exponate.

März bis April: Samstag, Sonn- und Feiertag, 10:00 bis 17:00 Uhr

Mai bis September: Dienstag bis Freitag, 12:00 bis 16:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag 10:00 bis 17:00 Uhr

Oktober: Samstag, Sonn- und Feiertag, 10:00 bis 17:00 Uhr

Dampfzug:
17. April, 18. April, 26. Mai, 27. Mai. 28. Mai, 29. Mai, 5. Juni, 6. Juni

Dieselzugbetrieb: 
8. Mai

Dampfzug:
19. Juni, 10. Juli, 7. August, 20. August, 21.August,
8. Oktober, 9. Oktober

Dieselzugbetrieb: 
11. September, 23. Oktober

Nikolaus-Dampfzug:
4. Dezember

Samstag, 30. April: 01-Schwaben-Rundfahrt - Erste gemeinsame Sonderfahrt der beiden Schnellzugdampflokomotiven 001 180-9 und 01 1519-6.

Donnerstag, 26. Mai: Ries-Express - Vatertagssonderzug von München Hbf zum Dampflokfest nach Nördlingen.

Samstag 4. Juni: Bodensee-Express - Mit der Dampflok S 3/6 3673 (18 478) geht es von Nördlingen bzw. München-Pasing über die steigungsreiche Allgäubahn nach Lindau.

Samstag 18. Juni: Sonneberg-Express - Zum „Tag der Offenen Tür“ der PIKO Spielwaren GmbH fährt die Dampflok 001 180-9 mit einem Sonderzug von Nördlingen nach Sonneberg in Thüringen.

Samstag 9.Juli: 50 Jahre UEF - Sonderzug mit der S 3/6 3673 ab Nördlingen über Aalen nach Amstetten zum Dampflokfest „50 Jahre Ulmer Eisenbahnfreunde“

Samstag 1. Oktober: Schiefe Ebene - Im Rahmen dieser Sonderfahrt beendet die einzige betriebsfähige Neubaukessel-Schnellzugdampflok 001 180-9 ihren ersten Unterhaltungsabschnitt als Museumslokomotive.

Samstag 3. Dezember: Salzburger Christkindl - Von Nördlingen geht es mit der Schnellzugdampflok 01 066 nach Salzburg, zu den dortigen Christkindlmärkten