28. Oktober 2019, 15:42

Ehingen vertritt den Landkreis

Hat die Jury besonders beeindruckt: der Simultane Friedhof in Ehingen. Bild: LRA Donau-Ries
Beim „Dorfwettbewerb Bayern 2020“ darf die kleine Gemeinde bei Oettingen das Donau-Ries vertreten. Die Jury wurde bereits durch die Ortschaft geführt.

Beim „Dorfwettbewerb Bayern“ wird die Gemeinde Ehingen den Landkreis Donau-Ries beim Bezirksentscheid 2020  vertreten. Der vom Freistaat initiierte Dorfwettbewerb hat die Auszeichnung von bürgerschaftlichem Engagement in kleineren Gemeinden zum Ziel.

Die fachkundige Jury wurde von Bürgermeister Erhard Michel, Pfarrer Markus Paulsteiner, und dem 2. Bürgermeister Thomas Meyer durch die Gemeinde geführt und konnte sich vor Ort ein Bild zu den Punkten Entwicklungskonzepte, Soziale und Kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung sowie Grüngestaltung inner- und außerorts machen.

Neben der einzigartigen Simultankirche, dem Haus der Vereine und dem Badeweiher, beeindruckte die Jury vor allem das ehrenamtliche Engagement der Bürger vor Ort und die vielen aktiven Vereine.

Ebenfalls im Bezirksentscheid und somit direkte Konkurrenten in Nordschwaben sind die Gemeinden Unterzliezheim (Landkreis Dillingen) und Derching (Landkreis Aichach-Friedberg). (pm)