20. Februar 2020, 17:31

Nördlingen wertet sein Stabenfest auf

Stabenfest Bild: Yvonne Adam
Um das Nördlinger Stabenfest in Zukunft zu erhalten und auch für Aussteller attraktiver zu machen präsentierte Ordnungsamtsleiter Jürgen Landgraf vor Kurzem ein neues Konzept.

In der letzten Sitzung des Bau-, Verwaltungs- und Umweltausschusses der Stadt Nördlingen am vergangenen Dienstag gab Landgraf bekannt, dass die Familie Papert weiterhin als Festwirt auf dem Stabenfest vertreten sein wird. Zwei andere Bewerbungen konnten nicht berücksichtigt werden, da die Bewerber das Stabenfest nur zusammen mit der Mess’ hätten beliefern wollen.

Im Zuge dieser Information gab Jürgen Landgraf auch neue Pläne für die Nördlinger Traditionsveranstaltung bekannt. Das Stabenfest soll in Zukunft schon am Freitag um 17 Uhr beginnen und das ganze Wochenende lang stattfinden. Von 17 bis 18 Uhr sollen alle Fahrpreise am Freitag einen Euro betragen, was besonders für Familien interessant sein dürfte. Samstags soll es bereits ab dem Mittag losgehen, am Nachmittag präsentieren sich dann die Blaulichtorganisationen auf der Kaiserwiese. Der Sonntag wird mit einer Ausstellung in und vor der Ankerhalle aufgewertet, außerdem wird ein Timbersports Wettbewerb eines externen Veranstalters stattfinden. Der Montag bleibt wie gehabt.

Das neue viertägige Stabenfest soll sich für Aussteller besser rechnen und mit mehr Werbung insgesamt gestärkt werden.