22. Oktober 2020, 08:18

Stadtkapelle Harburg e.V. sagt traditionelles Jahresabschlusskonzert 2020 ab

Die Musiker beim letzten Jahresabschlusskonzert 2019 Bild: Christian Wech
Die Stadtkapelle Harburg sagt das traditionelle Jahresabschlusskonzert am Samstag, 19. Dezember in der Wörnitzhalle ab.

Eigentlich wollte die Stadtkapelle Harburg in diesem Jahr ihr 35-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Als Höhepunkt galt das traditionelle Jahresabschlusskonzert am Samstag, 19. Dezember, um 19:30 Uhr in der Wörnitzhalle in Harburg. Stadtkapellendirigent Franz Fischer hat bereits seit den Sommermonaten ein kurzweiliges Konzertprogramm erarbeitetet und die Musikerinnen und Musiker haben dies bereits seit Wochen unter den bestehenden Auflagen eingeprobt. Dennoch hat sich die Vorstandschaft der Stadtkapelle zusammen mit den Musikanten schweren Herzens entschieden, das „Festkonzert“ abzusagen.

Stadtkapellenvorstand Wolfgang Stolz führte aus, dass es unter den momentanen Bedingungen nicht möglich und erlaubt sei, ein Konzert für 500 Zuhörerinnen und Zuhörer zu planen und durchzuführen. Als Stadtkapelle wolle man auch seiner Verantwortung für die Gesellschaft nachkommen und diese nicht durch eine Großveranstaltung gefährden. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle bitten um Verständnis für die Entscheidung und hoffen, dass man 2021 wieder das Konzert durchführen darf und die Zuhörerinnen und Zuhörer weiterhin den Musikverein unterstützen. Bis dahin wollen die Musikanten weiterhin unter den bestehenden Auflagen proben und zusammen mit Dirigent Franz Fischer das bestehende Repertoire ergänzen und vertiefen. (pm)