29. Oktober 2019, 14:24

Neujahrskonzert mit Blechschaden

Das kultige Brassorchester „Blechschaden“ aus München unter der Leitung von Bob Ross. Bild: Thum
Am 11. Januar treten die Blechbläser der Münchner Philharmoniker in Donauwörth auf. Karten für das Neujahrskonzert sind ab 11. November erhältlich.

Am Samstag, dem 11. Januar 2020, findet das traditionelle Neujahrskonzert in der Aula des Gymnasiums statt. Zum Auftakt in das neue Jahr spielt das kultige Brassorchester „Blechschaden“ aus München unter der Leitung von Bob Ross. Im Anschluss an das Konzert lädt Oberbürgermeister Armin Neudert zum Neujahrsempfang der Stadt. 

Sie nennen sich auch die Fremdenlegion der Münchner Philharmoniker, die elf Blechbläser und der eine Schlagzeuger aus sechs verschiedenen Ländern – allesamt Vollblutmusiker auf höchstem Niveau. Virtuosen sind sie, zu jeder musikalischen Schandtat bereit und fähig, Kabinettstückchen wie nebenbei abzuliefern. Was sie in Angriff nehmen, bewältigen sie mit unnachahmlicher Perfektion. Jazz und Klassik, Elitäres und Populäres, Show und Spielkultur befruchten sich gegenseitig. Blechschaden: das ist die Mischung aus Last Night of the Proms und Wiener Neujahrskonzert. Der umtriebige Schotte Bob Ross leitet Blechschaden seit über 30 Jahren, aber seine Bandbreite an Witzen und neuen Ideen scheint unerschöpflich. Dank breit gefächertem Repertoire und unkonventioneller Auftritte sind ihre Konzerte immer wieder ein Erlebnis für Fußball- und Klassikfans gleichermaßen. Freuen Sie sich auf einen einzigartigen Abend.

Die Eintrittskarten für das Neujahrskonzert können ab sofort reserviert und ab dem 11. November im Kulturbüro der Stadt Donauwörth (Zimmer 103, I. Stock), Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth (Telefon: 0906 789 - 160, -161 oder E-Mail: kultur@donauwoerth.de), abgeholt werden. Die Kartenbuchungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. (pm)